Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Drachenzähmen leicht gemacht 2
  4. Die ungeheuerlichsten Filmdrachen aller Zeiten

Die ungeheuerlichsten Filmdrachen aller Zeiten

Die ungeheuerlichsten Filmdrachen aller Zeiten

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Zum Kinostart des Animationsfilms „Drachenzähmen leicht gemacht 2“ am 24. Juli präsentiert CINEFACTS euch die besten Filmdrachen aller Zeiten.

Drachen – man kennt sie aus zahlreichen Märchen und Legenden. Und auch im Kino gehören sie zu beliebten Figuren. Mal Furcht einflößend und riesig, mal putzig und sympathisch – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Am 24. Juli 2014 startet in den deutschen Kinos nun der 3D-Animationsfilms Drachenzähmen leicht gemacht 2, der von dem sympathischen Drachen Ohnezahn und dessen menschlichen Kameraden Hicks erzählt.

Im zweiten Teil hat sich einiges geändert, nachdem die Wikinger der Insel Berk lange Zeit Jagd auf die Drachen gemacht haben: Menschen und Drachen haben sich angefreundet und das Drachenreiten ist ein beliebter Sport geworden. Nur Hicks, der den Wandel in Gang gebracht hat, erkundet mit seinem Drachen Ohnezahn lieber die Gegend. Eines Tages entdecken beide eine geheimnisvolle Eishöhle mit vielen neuen Drachenarten. Bald liegt es an ihnen, einen neuen Krieg zwischen Drachen und Menschen zu verhindern…

Anlässlich des Starts von Drachenzähmen leicht gemacht 2 in Deutschland hat CINEFACTS die besten Filmdrachen aller Zeiten herausgesucht. Wir wünschen euch viel Spaß beim Durchstöbern der Liste mit teils gefährlichen, teils liebevollen Filmdrachen.

Drachenzähmen leicht gemacht (2010) & Drachenzähmen leicht gemacht 2 (2014)

Zu den besten Filmdrachen aller Zeiten gehört sicherlich auch Ohnezahn, der Nachtschatten, einer der seltensten und intelligentesten Drachenspezies aus den Filmen Drachenzähmen leicht gemacht und Drachenzähmen leicht gemacht 2. Dieser ist auch im zweiten Teil mit von der Partie und steht dem Hauptdarsteller Hicks immer zur Seite – egal was passiert. Zwischen dem verspielten, frechen Drachen und dem Wikinger hat sich im Laufe des ersten Teils eine tiefe Freundschaft entwickelt und bald erkannte Hicks, dass Drachen viel mehr als scheußliche Bestien sind. Ihre Freundschaft überwindet alle Grenzen und auf dem Rücken seines Drachen fühlt Hicks sich am wohlsten. Das Aussehen des Kopfes der Nachtschatten ähnelt zudem sehr der Spezies, der auch Stitch aus der TV-Serie „Lilo & Stitch“ angehört.

Shrek - Der tollkühne Held (2001)

Der computeranimierter Kinofilm Shrek - Der tollkühne Held dreht sich um einen Oger, der in einer Märchenwelt lebt und versehentlich in ein Abenteuer um die Rettung einer Prinzessin gerät. Zu einer der beliebtesten Figuren der Reihe gehört die Drachenfrau, in die sich der Esel Hals über Kopf verliebt. Der Drache ist für die Bewachung der verfallenen Burg zuständig, in der Prinzessin Fiona gefangen ist. Der Drache fühlt sich von Esels Komplimenten geschmeichelt und entscheidet sich ihn und Shrek nicht zu töten. Zuerst noch recht einseitig, verlieben sich beide ineinander und werden ein sehr ungleiches Paar, das später sogar heiratet und Kinder bekommt… Die Geschichte von Shrek - Der tollkühne Held basiert auf dem Kinderbuch „Shrek!“ von William Steig und war zum Zeitpunkt seiner Erstellung der bislang aufwendigste computeranimierte Film überhaupt. Der Film lief sehr erfolgreich und zwei Fortsetzungen ließen nicht lange auf sich warten. Zudem erhielt der Film 2002 einen Oscar als Bester animierter Film.

Dungeons and Dragons (2000)

Eine große Rolle spielen Drachen in dem Fantasy-Film Dungeons and Dragons aus dem Jahr 2000, das auf dem gleichnamigen Rollenspiel basiert. Der Film spielt im Königreich von Izmir, in dem der Friede in Gefahr ist. Der böse Magier Profion und sein Gefolge tyrannisieren die Bürger und wollen Kaiserin Savina von ihrem Thron stoßen. Diese aber lässt nichts unversucht, um der drohenden Gefahr zu trotzen. Die Situation erscheint aussichtslos, nur mit dem legendären Zepter von Savrille kann Savina den Magier besiegen. Doch das befindet sich an einem schwer zugänglichen Ort und die Reise dorthin birgt viele Gefahren. Verzweifelt bedient sich Savina der Diebe Ridley und Snails. Begleitet von der Fährtenleserin und Fee Norda und dem lustigen Zwerg Elwood begeben sie sich auf eine abenteuerliche Reise – der Wettlauf gegen das Böse beginnt…

Die Chroniken von Narnia 3: Die Reise auf der Morgenröte (2010)

Eine Verwandlung in einen Drachen kann man in dem Fantasyfilm Die Chroniken von Narnia 3: Die Reise auf der Morgenröte erleben: Im dritten Teil der Filmreihe verbringen Edmund und Lucy ihre Ferien bei Onkel und Tante, die ein imposantes Heim bewohnen. Ein Schiffsgemälde im Gästezimmer des Hauses wird für sie und ihren Cousin Eustachius erneut zum Tor in die phantastische Welt von Narnia. Um genau zu sein, landen sie direkt an Bord der Morgenröte, dem Schiff von König Kaspian von Narnia. Gemeinsam mit ihm machen sich die drei Kinder auf die Suche nach den sieben Lords und erleben dabei viele aufregende Abenteuer. Dabei verwandelt sich Eustachius in einen Drachen, nachdem er den Schatz auf der Dracheninsel berührt hat. Am Ende wird er dann von Aslan wieder von seiner Drachengestalt erlöst… Auch wenn die Einnahmen des dritten Teils hinter denen der beiden Vorgängerfilme lag, konnte der Film an den Kinokassen überzeugen und gelang auf Platz 1 der US-amerikanischen Kinocharts.

Die Chroniken von Erdsee (2006)

In der Welt des japanischen Animes Die Chroniken von Erdsee gibt es ebenfalls Drachen. Die Welt von Erdsee besteht aus einem riesigen Archipel hunderter kleiner Inseln, die in einem großen Ozean liegen – eine davon wird von Drachen bewohnt. Der Film erzählt die Geschichte des machtbesessenen Zauberers Cob, der das Tor zur Unterwelt der Toten geöffnet und damit die Welt von Erdsee ins Chaos gestürzt hat. Der Zauberer Ged versucht dem Unheil Einhalt zu gebieten und trifft dabei auf dem Prinzen Arren, der seinen Vater erdolchte und sich nun auf der Flucht vor seinem Doppelgänger befindet… Der Anime aus dem Hause Ghibli spielte am ersten Wochenende rund 900 Mio. Yen ein und erreichte in den ersten sechs Wochen fünf Mal den ersten Platz der japanischen Kino-Charts.

Elliot, das Schmunzelmonster (1977)

Zu einem richtig guten Freund wird ein Drache in dem Familienfilm Elliot, das Schmunzelmonster: Pete ist ein aufgeweckter und fröhlicher Junge. Jedoch machen ihm seine Adoptiveltern das Leben schwer, wo sie nur können. Pete muss hart für sie arbeiten und wird regelmäßig geschlagen. Doch eines Tages trifft Pete auf einen lustigen und tollpatschigen Drachen namens Elliot, den nur Pete sehen kann. Er kann Feuer speien und wird schnell zu Petes bestem Freund. Zusammen mit Elliot unternimmt Pete den Versuch, von seinen strengen Adoptiveltern zu fliehen. Doch seine Adoptiveltern sind ihm dicht auf den Fersen… Neben von realen Schauspielern dargestellten Personen wird der Drache Elliot durch Zeichentrickanimation dargestellt. Der Film wurde zudem in zwei Kategorien – Bester Song und Beste Filmmusik – für einen Oscar nominiert.

Mein Freund, der Wasserdrache (2007)

Ein Wasserdrache spielt eine der Hauptrollen in der Fantasy-Bestsellerverfilmung Mein Freund, der Wasserdrache. Nach einem Unwetter findet der kleine Angus beim Spielen ein seltsam wirkendes Ei und entschließt sich, es mit nach Hause zu nehmen. Er legt es über Nacht in die Badewanne und muss am nächsten Morgen feststellen, dass aus dem Ei ein kleiner Wasserdrache geworden ist. Doch der anfängliche noch niedliche kleine und süße Spielgefährte wächst ziemlich schnell, so dass der Platz in der heimischen Badewanne recht schnell eng wird. Zum Glück drängt sich der nahe gelegene Loch Ness als neue Heimat für den Drachen nahezu auf… Die Story basiert auf dem Kinderbuch „Das kleine Seeungeheuer“ von Dick King-Smith, dem Autor von „Ein Schweinchen namens Babe“.

Mulan (1998)

Ein kleiner Miniatur-Drache ist in dem Disney-Zeichentrickfilm Mulan eine beliebte Figur. Der abenteuerliche, von chinesischer Kunst inspirierte Film erzählt die Geschichte des jungen Mädchens Mulan, dessen alter, kranker Vater in die Armee eingezogen wird, um die einfallenden Mongolen zu bekämpfen. Da er in seinem Zustand die Strapazen des Krieges nicht überleben würde, verkleidet sie sich als Mann und gibt sich als ihr Vater aus. Ihre Vorfahren sind mit diesem Plan nicht einverstanden und schicken deshalb den kleinen Drachen Mushu hinterher, um sie von ihrem Vorhaben abzubringen. Doch als er Mulan begegnet, schlägt er sich auf ihre Seite… Der Film erhielt insgesamt sehr gute Kritiken und mauserte sich zu einem beliebten Disney-Film.

Die Herrschaft des Feuers (2002)

Eine ganz andere und grausame Seite von sich zeigen die Drachen in dem Science-Fiction-Film Die Herrschaft des Feuers. Darin wird die Welt von einer uralten Spezies feuerspeiender Drachen erobert. Zusammen mit anderen Überlebenden hat sich Engländer Quinn in einem Schloss einquartiert und versucht sich bestmöglich den ungemütlichen Umständen anzupassen. Erst als der amerikanische Drachentöter Van Zan des Weges kommt, erkennt Quinn, dass die Monster keinesfalls unbesiegbar sind und schließt sich nach anfänglichen Widerstand Van Zan an… Als B-Movie gehandelt spielte der Film bei Produktionskosten von 60 Millionen Dollar weltweit solide 82 Millionen wieder ein. Damit konnten die Macher zufrieden sein.

Dragonheart (1996)

Der Drache Drago aus dem Fantasyfilm Dragonheart gehört wohl zu den Urgesteinen der Filmdrachen. Der Film dreht sich um den jungen König Einon, der in der Schlacht verwundet wurde. Um sein Überleben zu sichern, bekommt er von Draco, einem Drachen, die Hälfte seines Herzen geschenkt. Einige Jahre später spürt der Drachentöter Bowen Draco auf, der mittlerweile der letzte seiner Art ist. Sie stürzen sich in einen Kampf auf Leben und Tod, doch er endet im Patt. Also schließen die beiden einen Pakt: Fortan bilden sie ein Team, das Dorfbewohner mit einer List um ihr Geld bringt. Draco terrorisiert die Bewohner des Landes, woraufhin Bowen sie von diesem befreit und die Belohnungen einstreicht. Das geht eine ganze Weile gut. Doch bald schon holt Draco die Vergangenheit ein… Dragonheart gehört zu den absoluten Klassikern, wenn es um Drachenfilme geht. Zudem wurde der Film 1997 in der Kategorie Beste Spezialeffekte für den Oscar nominiert.

Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter (2006)

Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter ist die Verfilmung des gleichnamigen Fantasyromans von Christopher Paolini – und auch in diesem Film wird ein Drache zu einem guten Freund eines Menschen: Der 17-jährige Eragon stößt im Wald auf einen seltsamen Edelstein, aus dem nach kurzer Zeit die Drachendame Saphira schlüpft. Durch diese Begegnung erfährt der junge Eragon, dass er der Auserwählte ist, um die Zunft der Drachenreiter wiederzubeleben. Diese sind gedanklich mit ihren Drachen verbunden und gelten als die stärksten Krieger. Doch als der tyrannische König Galbatorix erfährt, dass es wieder einen Drachenreiter gibt, schickt er sogleich seine Schergen aus, um Eragon zu töten… Der Film wurde ein voller Erfolg. Bei Produktionskosten von 100 Millionen US-Dollar konnte er insgesamt 249,5 Millionen Dollar einspielen.

Die unendliche Geschichte (1984)

Wer kennt sie nicht – Die unendliche Geschichte und den sympathischen Glücksdrachen Fuchur. In dem Film droht das Königreich Phantasien vernichtet zu werden. Die Bedrohung geht allerdings von keinem bösen Zauberer, keiner Schreckensgestalt und keinem Ungeheuer aus, sondern von dem Nichts selbst. Das Nichts bricht unaufhaltsam in diese Welt hinein und verschluckt dabei alles, was in seinem Weg steht. Nur der ahnungslose Junge Bastian besitzt die Fähigkeit, Phantasien noch zu retten… Fuchur ist dabei der Partner von Atreyu, einem jungen Krieger aus dem Stamm der „Grünhäute“ und er hilft ihm bei dessen Abenteuer, wo er nur kann. Fuchur ist ein Drache, der auf sein Glück vertraut und alles positiv sieht – auch wenn es noch so aussichtslos erscheint. Fuchur ist der Kultdrache schlechthin!

Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013)

Auch in der Welt der Hobbits ist ein Drachen zu sehen: Im zweiten Teil der „Hobbit“-Reihe trifft Bilbo in der Drachenhöhle auf den Drachen Smaug, der allerdings zu den geschwätzigsten Drachen gehört, die die Welt wohl je gesehen hat. Er hört sich unheimlich gerne reden und bringt das Maul gar nicht mehr zu. In gestochener Sprache legt die Echse los und sinniert dabei über Gott und die Welt. Dabei versucht er seinen Goldschatz gegen Bilbo Beutlin, die Zwerge und Gandalf zu verteidigen. Smaug hat jedoch auch eine dunkle Vergangenheit: Der feuerspeiende Drache vernichtete alles um Erebor herum und vertrieb die Zwerge aus ihrem Königreich unter dem Berg. Da ist noch eine Rechnung offen… Bereits am Startwochenende spielte Der Hobbit: Smaugs Einöde weltweit 204,875 Mio. US-Dollar ein. Ein voller Erfolg! Auch in Deutschland sicherte sich der Film gleich Platz 1 der Kinocharts. Zudem wurde der Film bei der Oscarverleihung 2014 in den Kategorien Visuelle Effekte, Ton und Tonschnitt nominiert.