Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dr. Mabuse, der Spieler

Dr. Mabuse, der Spieler

Kinostart: 27.04.1922

Dr. Mabuse, der Spieler: Fritz Langs zweiteiliger Stummfilm präsentiert auf einzigartige Weise das Klima im von Inflation, Unsicherheit, Verzweiflung und Armut, aber auch von Dekadenz geprägten Deutschland nach Ende des Ersten Weltkriegs. Die Titelfigur, überzeugend dargestellt von Rudolf Klein-Rogge, wird dabei zum Symbol der Zeit, indem sie skrupellos jede sich ihr bietende Möglichkeit nutzt, ihren Reichtum und ihre Macht zu vergrößern...

Poster
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Filmhandlung und Hintergrund

Fritz Langs zweiteiliger Stummfilm präsentiert auf einzigartige Weise das Klima im von Inflation, Unsicherheit, Verzweiflung und Armut, aber auch von Dekadenz geprägten Deutschland nach Ende des Ersten Weltkriegs. Die Titelfigur, überzeugend dargestellt von Rudolf Klein-Rogge, wird dabei zum Symbol der Zeit, indem sie skrupellos jede sich ihr bietende Möglichkeit nutzt, ihren Reichtum und ihre Macht zu vergrößern...

Der über hypnotische Fähigkeiten verfügende Psychopathologe Dr. Mabuse betreibt eine unterirdische Geldfälscherwerkstatt. Mit dem dort gedruckten Geld finanziert er zunächst seine Unternehmungen und baut eine international operierende Verbrecherorganisation auf, die die Welt mit Börsenmanipulationen, Glücksspiel, Entführungen und ähnlichem unsicher macht. Ihm auf der Spur ist Staatsanwalt Wenk, dem fast jedes Mittel recht ist, Mabuse zu überführen. Es gelingt ihm, Mabuse in die Enge zu treiben, und der Verbrecher muß in seine Fälscherwerkstatt flüchten. Dort findet ihn Wenk wahnsinnig geworden beim Spiel mit Geldscheinen.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Dr. Mabuse, der Spieler

Darsteller und Crew

  • Fritz Lang
    Fritz Lang
    Infos zum Star
  • Rudolf Klein-Rogge
  • Aud Egede-Nissen
  • Paul Richter
  • Gertrud Welcker
  • Alfred Abel
  • Bernhard Goetzke
  • Hans Adalbert Schlettow
  • Thea von Harbou
  • Carl Hoffmann
  • Klaus Elfers

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Fritz Langs zweiteiliger Stummfilm präsentiert auf einzigartige Weise das Klima im von Inflation, Unsicherheit, Verzweiflung und Armut, aber auch von Dekadenz geprägten Deutschland nach Ende des Ersten Weltkriegs. Die Titelfigur, überzeugend dargestellt von Rudolf Klein-Rogge, wird dabei zum Symbol der Zeit, indem sie skrupellos jede sich ihr bietende Möglichkeit nutzt, ihren Reichtum und ihre Macht zu vergrößern. Technisch brillant inszeniert, wobei auch auf expressionistische Mittel wie bizarre Innendekors und verfremdende Beleuchtungseffekte zurückgegriffen wird.
    Mehr anzeigen