Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dr. Jekyll und Sister Hyde

Dr. Jekyll und Sister Hyde

Kinostart: 08.12.1972

Filmhandlung und Hintergrund

Der Persönlichkeitsspalter wird eine schöne Frau.

Zur Herstellung eines Lebenselixiers entnimmt Dr. Jekyll den Organen verstorbener Frauen Frischzellen und Hormone. Er verwandelt sich bei der Erprobung in eine verführerische Frau, die er Freunden gegenüber als seine Schwester Hyde ausgibt. Schwester Hyde ermordet Prostituierte. Ihre weiblichen Wesensanteile gewinnen Einfluss auf Jekylls Psyche. Scotland Yard, das Jack the Ripper auf der Spur zu sein glaubt, löst das Rätsel. Bei einer Verfolgungsjagd stürzt Dr. Jekyll von den Dächern Londons. Seine Leiche ist eine Mischung aus Mann und Frau.

Darsteller und Crew

  • Ralph Bates
  • Martine Beswick
  • Gerald Sim
  • Lewis Fiander
  • Dorothy Alison
  • Ivor Dean
  • Roy Ward Baker
  • Brian Clemens
  • Norman Warwick
  • David Whitaker

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Dr. Jekyll und Sister Hyde: Der Persönlichkeitsspalter wird eine schöne Frau.

    Originelle und sexy Version des klassischen Stoffes von Robert Louis Stevenson um Persönlichkeitsspaltung und Identitätsverlust. Das Flair des von den Hammer Studios produzierten und von Hausregisseur Roy Ward Baker („Gruft der Vampire“) inszenierten Horrorfilms geht von der attraktiven Martine Beswick als Schwester Hyde aus. Beswick trat in zwei James-Bond-007-Filmen auf: in „Liebesgrüße aus Moskau“ als Zigeunerin und in „Feuerball“ als Agentin auf den Bahamas. Sehenswert wie stets in Hammer-Filmen das viktorianische Dekor.
    Mehr anzeigen