Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Donnie Brasco
  4. Nach schwerem Unfall: Hollywood-Star Anne Heche stirbt im Alter von 53 Jahren

Nach schwerem Unfall: Hollywood-Star Anne Heche stirbt im Alter von 53 Jahren

Nach schwerem Unfall: Hollywood-Star Anne Heche stirbt im Alter von 53 Jahren
© IMAGO / ZUMA Wire

Vor allem in den 90ern machte Anne Heche von sich reden. Nun ist der Hollywood-Star an den Folgen eines Autounfall gestorben.

Seit ihrem schweren Autounfall am 5. August bangte die Familie von Anne Heche um das Leben des Hollywood-Stars. Nachdem die Schauspielerin rund eine Woche lang im Koma gelegen hatte, verstarb sie nun an den Folgen des Unfalls. Wenige Tage nach ihrem Hirntod schaltete man auch die lebenserhaltenden Apparate ab.

Zuvor hatte ihre Familie via Deadline die bittere Nachricht über ihre schweren Verletzungen überbracht:

„Leider erlitt Anne Heche aufgrund ihres Unfalls schwere anoxische Hirnschäden (mangelnde Versorgung mit Sauerstoff, Anm. d. Red.) und verbleibt im kritischen Zustand in einem Koma. Es wird nicht erwartet, dass sie überlebt.“

Seht im Video, von welchen Stars wir in diesem Jahr bereits Abschied nehmen mussten.

Die Schauspielerin wurde anschließend noch im Grossman Burn Center im West Hills Hospital in Los Angeles beatmet, um feststellen zu können, welche Organe von ihr gespendet werden können. Ihre Organe in einem solchen Fall zu spenden, war laut des Statements der Familie eine Entscheidung, die Heche schon vor langer Zeit für sich getroffen hatte und der man jetzt nachgekommen ist.

Zusätzlich beinhaltete die Stellungnahme eine Passage, die sich leider kaum anders als ein Nachruf lesen lässt:

„Anne hatte ein großes Herz und berührte alle, die sie traf, mit ihrem großmütigen Naturell. Mehr noch als ihr herausragendes Talent betrachtete sie das Verbreiten von Güte und Freude als ihre Lebensaufgabe – ganz besonders beim Ausbau der Akzeptanz dafür, wen man liebt. Sie wird für ihre mutige Ehrlichkeit in Erinnerung bleiben und wir werden schmerzlich das Licht missen, das sie in all unser Leben gebracht hat.“

Anne Heches goldene Zeit war in den 90er-Jahren

Anne Heche war am 5. August in das Krankenhaus eingewiesen worden, nachdem sie mit ihrem Auto in ein Haus in Mar Vista gefahren war, wodurch ein Feuer ausbrach. Die Feuerwehr musste 65 Minuten lang die Flammen bekämpfen, die Anne Heches Fahrzeug umschlossen hatten, bevor sie die Schauspielerin befreien konnten. Heche sei daraufhin noch ansprechbar gewesen, verlor aber kurze Zeit später das Bewusstsein und erlangte es nicht wieder. Niemand Weiteres kam bei dem Vorfall zu Schaden.

Berichte darüber, dass Anne Heche beim Vorfall unter dem Einfluss von Rauschmitteln stand, bestätigte eine Blutuntersuchung. Sie war vor dem fatalen Unfall auch zuvor bereits in einen kleineren Zusammenstoß einige Häuser entfernt verwickelt gewesen. Zudem habe sie das Tempolimit überschritten und eine insgesamt unberechenbare Fahrweise in dieser Zeit an den Tag gelegt.

Anne Heche begann ihre Schauspielkarriere 1991 in der TV-Serie „Murphy Brown“ . Ihre größten Rolle erlangte sie ebenfalls in diesem Jahrzehnt: Titel wie „Volcano – Heißer als die Hölle“, „Donnie Brasco“ sowie „Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt“ und „Sechs Tage, sieben Nächte“, erfreuen sich auch heute noch teils großer Popularität. Anschließend war Heche noch unter anderem in sieben Folgen der Hit-Serie „Ally McBeal“ zu sehen, übernahm eine wichtige Sprechrolle in „Die Legende von Korra“ und spielte vor wenigen Jahren auch in elf Folgen der erfolgreichen Serie „Chicago P.D.“ mit. Im September dieses Jahres soll in den USA ihr letzter Titel veröffentlicht werden: Ein Fernsehfilm mit dem Titel „Girl in Room 13“, der sich mit dem Geschäft des Menschenhandels auseinandersetzt.

Anne Heche hinterlässt zwei Kinder, einen Sohn aus ihrer geschiedenen Ehe mit Kameramann Coleman Laffoon und einen weiteren Sohn aus einer anschließenden Beziehung mit Schauspieler James Tupper.