Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Don't Do It

Don't Do It

Kinostart: 10.11.1994

Filmhandlung und Hintergrund

„Don’t Do It“ ist ein weiterer Beitrag zum Thema „Generation X“-Beziehungskampf und wartet mit einer ganzen Reihe von beliebten Jungstars auf: Heather Graham („Drugstore Cowboy“) James Le Gros („Singles“) und Sheryl Lee (Laura Palmer aus „Twin Peaks“). Im Zuge des Erfolges von „Reality Bites“ ein Geheimtip.

Die laszive Suzanna buhlt um die Gunst des verschüchterten Dodger. Der aber ist in Alicia verliebt, die allerdings vom Rockmusiker Robert schwanger ist. Robert wiederum hat noch nicht die Trennung von der Filmstudentin Michelle verwunden. Das Lügen- und Beziehungsgeflecht findet schließlich, als alle in einem Café zusammentreffen, ihren Höhepunkt.

Suzanna buhlt um die Gunst des verschüchterten Dodger. Der ist immer noch in Alicia verliebt, die von dem Rockmusiker Robert schwanger ist. Robert wiederum hat die Trennung von der zielstrebigen Filmstudentin Michelle nicht überwunden. Die vertreibt sich die Zeit mit dem coolen Charles. Hier schließt sich der Reigen, denn der hängt immer noch an seiner Ex- Freundin Suzanna. Bis alle sechs in einem Szenecafé aufeinandertreffen, machen sich alle gegenseitig etwas vor und belügen sich aus Eitelkeit oder Unsicherheit.

Weiterer Beitrag zum Thema „Generation X“, der auf humorvolle Weise ein komplexes Beziehungsgeflecht beschreibt und mit einer Parade hoffnungsvoller Jungstars aufwartet.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Don’t Do It“ ist ein weiterer Beitrag zum Thema „Generation X“-Beziehungskampf und wartet mit einer ganzen Reihe von beliebten Jungstars auf: Heather Graham („Drugstore Cowboy“) James Le Gros („Singles“) und Sheryl Lee (Laura Palmer aus „Twin Peaks“). Im Zuge des Erfolges von „Reality Bites“ ein Geheimtip.
    Mehr anzeigen