Dogville Poster

"Washington" mit Nicole Kidman und Bryce Dallas Howard?

Kino.de Redaktion  

In “Dogville”, dem ersten Teil der Amerika-Trilogie Lars von Triers hatte es zwischen Hauptdarstellerin Nicole Kidman und dem Regisseur so große Spannungen gegeben, dass Kidman ihre Teilnahme an der Fortsetzung “Manderlay” kurzfristig abgesagt hatte. Bryce Dallas Howard war für Kidman eingesprungen. Über die Zusammenarbeit mit Lars von Trier sagte Kidman, es sei die verrückteste Erfahrung gewesen, die sie je gemacht habe. “Er bringt mich zu schauspielerischen Leistungen, die ich sonst nie erreichen würde.”

Vielleicht aus diesem Grund hat die Hollywood-Diva nun bekanntgegeben, dass sie im abschließenden letzten Teil der Trilogie, dem geplanten Film “Washington” wieder in die Rolle der Grace schlüpfen will. Ihrer Kollegin Howard dürfte das nicht sonderlich gefallen, schließlich erklärte sie bei der Weltpremiere von “Manderlay” in Cannes: “Ich würde mir die Zehen amputieren lassen, um nochmal mit Lars arbeiten zu dürfen.”

Da kämen beiden Schauspielerinnen die Gerüchte wohl recht, dass im geplanten “Washington” beide ihren Auftritt erhalten sollen. Entweder als verschiedene Varianten derselben Hauptfigur, oder als Schwestern. Zumindest bestätigte von Triers Produzentin, dass der Regisseur mit beiden Darstellerinnen gesprochen habe.

Noch wird es allerdings eine Weile dauern, bis die Dreharbeiten zu “Washington” beginnen. Lars von Trier gab an, er müsse seinen künstlerischen Akku erst einmal mit einem anderen Film aufladen. Deshalb dreht er nun zunächst “The Managing Director of it all”. Darin will er die Filmindustrie aufs Korn nehmen.

News und Stories

Kommentare