Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dog Park

Dog Park

Filmhandlung und Hintergrund

Das nicht immer ganz unkomplizierte Liebesleben moderner Stadtneurotiker steht im Mittelpunkt einer für amerikanische Verhältnisse zumindest im Ton recht frivolen Beziehungskomödie aus Feder und Inszenierung des vom Fernsehen stammenden Autorenfilmers Bruce McCulloch („Kids in the Hall“). Den ziemlich farblosen Hauptdarsteller Luke Wilson können „Species“-Star Natasha Henstridge und „Mystery Woman“ Janeane Garofalo...

Seit Andy von Cheryl getrennt lebt, umtreibt den Verfasser von Werbeanzeigen Torschlusspanik bzw. panische Furcht vor der Einsamkeit. Eine bei alleinstehenden Hundebesitzern beliebte Wiese im Stadtpark entpuppt sich als ideales Anbandelgelände, schnell verliebt sich Andy in die zunächst eher abweisende Lorna. Es stellt sich heraus, dass Lorna ebenfalls frisch getrennt lebt und ihren Lebensgefährten an Cheryl verlor. Mit Hilfe diverser Wuffis gelingt es, dass Beziehungsgewirr zu entflechten und jedem Töpfchen sein passendes Deckelchen zuzuführen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das nicht immer ganz unkomplizierte Liebesleben moderner Stadtneurotiker steht im Mittelpunkt einer für amerikanische Verhältnisse zumindest im Ton recht frivolen Beziehungskomödie aus Feder und Inszenierung des vom Fernsehen stammenden Autorenfilmers Bruce McCulloch („Kids in the Hall“). Den ziemlich farblosen Hauptdarsteller Luke Wilson können „Species“-Star Natasha Henstridge und „Mystery Woman“ Janeane Garofalo noch ausgleichen, die lauen Pointen leider nicht. Ergänzung im Komödienregal.
    Mehr anzeigen