Dog$hit Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Dog$hit: Amüsante Liebesgeschichte um einen Copyright-Gauner, der von einer jungen Frau zu einem besseren Menschen erzogen wird.

Baldi ist ein Copyright-Pirat mit einer Internetfirma im Bayerischen Wald. Von dort aus vermarktet er Stoffe, die er unbekannten Schriftstellern abluchst. In Los Angeles trifft Baldi Shulzov, den Autor des Romans „Dogshit“. Er soll sein nächstes Opfer werden. Doch Shulzovs junge Freundin Rosa zieht alsbald Baldi in seinen Bann und will ihn zum besseren Menschen machen.

Bayerisch-kalifornische Intrige um einen glatten Karrieristen, den seine undurchsichtigen Buch-Geschäfte vom Bayerischen Wald nach Los Angeles in die Trabantenstadt Hawaiian Gardens verschlagen.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Für seine amüsante Ganoven- und Liebesgeschichte über Copyright-Betrug benutzte Kultregisseur Percy Adlon („Out of Rosenheim“) ausschließlich eine digitale Kamera. Dadurch bekommt seine Geschichte, die auf dem Filmfest in München überschwänglich aufgenommen wurde, noch zusätzlich Authentizität. André Eisermann, Valeria Hernandez und Original-„Shaft“-Darsteller Richard Roundtree spielen die sympathischen Figuren.

Kommentare