Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Doctor Strange 2
  4. News
  5. Tom Cruise als Iron Man: Das steckt hinter dem verrückten MCU-Gerücht

Tom Cruise als Iron Man: Das steckt hinter dem verrückten MCU-Gerücht

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Disney / Paramount

Tom Cruise spielt Iron Man? Dies war mal tatsächlich geplant und könnte dank des wohl verrücktesten neuen MCU-Films tatsächlich noch passieren. Oder etwa doch nicht?

Nach „Avengers: Endgame“ müssen sich Fans auf eine Zukunft des Marvel Cinematic Universe (MCU) ohne Iron Man gefasst machen. Robert Downey Jr. verkündete erst jüngst, dass seine Marvel-Zeit tatsächlich vorbei ist. Doch bedeutet das wirklich, dass wir ohne Iron Man auskommen müssen? Nein, denn zum Glück gibt es Hollywood-Superstar Tom Cruise.

Den großen MCU-Abschied von Tony Stark und mehr gibt es bei Disney+: Sichert euch euer Abo

Der soll Iron Man in „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ spielen. Zumindest, wenn man einem neuen Gerücht glauben darf, dass uns von Daniel Richtman (via Reddit) erreicht. Doch wer ist er und können wir seinen Behauptungen glauben? Um die letztere und wichtigere Frage zuerst zu beantworten: Nein, leider nicht wirklich.

Sichere Fakten zum MCU gibt es bei uns:

Das Iron-Man-Gerücht ist naheliegend und vielleicht deswegen unglaubwürdig

Bei Daniel Richtman handelt es sich um einen sogenannten Scooper, der dank angeblicher Insider-Berichte und -News sein Geld verdient. Leute bezahlen ihn also dafür, dass er ihnen die frischesten Meldungen der Filmbranche liefert, die sonst niemand hat. Jeden Tag muss Richtman entsprechend Nachschub liefern, um seine Einnahmequelle zu sichern. Dabei ist es nicht ausgeschlossen, dass er selbst unsichere Gerüchte weitergibt.

Wir wollen Daniel Richtman nicht unterstellen, sich News auszudenken oder eben schlechte Arbeit zu leisten. Als Außenstehende können wir seinen Meldungen auch aufgrund des finanziellen Drucks und ohne die nötige Transparenz aber schlicht nicht uneingeschränkt glauben. Die nötige Skepsis ist wie immer bei Gerüchten also auch hier definitiv angebracht.

Damit stellt sich die Frage, wie realistisch das angebliche Gerücht ist, Tom Cruise werde in „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ Iron Man spielen. Ziemlich realistisch, was ein anderes Problem darstellt. Aber der Reihe nach: Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) wird sich in seinem zweiten MCU-Solofilm ins Multiversum stürzen, so viel verrät bereits der Titel. Dort dürfte er auch auf andere Formen der Erde treffen und somit auf andere Inkarnationen bekannter Marvel-Figuren, schließlich macht das den Reiz eines Multiversums aus und ist auch Gegenstand der Marvel-Comics.

Iron Man ist das Aushängeschild des MCU, entsprechend wäre es reizvoll, ihn in veränderter Version zu erleben. Fraglich ist, ob das schon so kurz nach dem Tod des uns bekannten Tony Starks passieren sollte, aber die Idee ist an und für sich verlockend. Tom Cruise wäre dabei tatsächlich die perfekte Besetzung. Er wollte Iron Man schließlich Ende der 90er-Jahre, also lange vor dem MCU, bereits in die Kinos bringen, woraus bekanntlich nichts wurde. Auf dieser Grundlage wurde aber beispielsweise ein Deepfake-Video erstellt, das Tom Cruise als Iron Man zeigt.

Die Frage, wie Cruise sich als Tony Stark schlagen würde, geistert demnach durchaus durch die Köpfe der Marvel-Fans. Zudem würde es sich bei seinem Auftritt in „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ sicherlich nur um eine Gastrolle handeln. Für solche Späße ist Tom Cruise zu haben, wie „Austin Powers 3“ bewies, wo er die Titelfigur in einem fiktiven Film innerhalb des Films spielte. Zudem müsste sich der vielbeschäftigte Tom Cruise so nicht langfristig an das MCU binden.

All diese Punkte sind also logisch, was Daniel Richtmans News jedoch sogar Glaubwürdigkeit rauben kann. Immerhin ist die Besetzung aufgrund von Tom Cruise Vergangenheit mit Iron Man eben naheliegend, was auch bedeuten kann, dass die ganze Meldung nur ausgedacht ist.

Letztlich müssen wir wohl oder übel abwarten, was uns in „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ erwartet. Der Film startet voraussichtlich am 24. März 2022 in den deutschen Kinos. Hoffentlich erreicht uns schon zuvor eine offizielle Meldung, ob an dem Gerücht etwas dran ist. Fans sollten sich bis dahin aber keine allzu großen Hoffnungen machen, dass die sensationelle Besetzung tatsächlich wahr wird.

Nicht nur Iron Man mussten wir verabschieden. Doch erinnert ihr euch noch an all diese MCU-Tode?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare