Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Doctor Strange in the Multiverse of Madness
  4. News
  5. Abgestürzt: MCU-Blockbuster muss herben Rückschlag an den Kinokassen hinnehmen

Abgestürzt: MCU-Blockbuster muss herben Rückschlag an den Kinokassen hinnehmen

Abgestürzt: MCU-Blockbuster muss herben Rückschlag an den Kinokassen hinnehmen
© IMAGO / Prod.DB

In der ersten Woche konnte „Doctor Strange 2“ noch massig Zuschauer*innen in die Kinos locken. In der zweiten Woche gingen die Zahlen aber stark zurück.

Poster Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Spielzeiten in deiner Nähe

Streaming bei:

  • Disney+
Alle Streamingangebote

Anfang Mai startete mit „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ der nächste große Marvel-Film in den Kinos. Die Rückkehr von Kult-Regisseur Sam Raimi und die Möglichkeit, dass zahlreiche beliebte Figuren dank des Multiversums Cameos haben könnten, sorgte in der Startwoche für einen der besten Kinostarts im Marvel Cinematic Universe (MCU). Doch mit dem unglaublichen Erfolg von „Spider-Man: No Way Home“ kann „Doctor Strange 2“ nicht mithalten.

Denn in der zweiten Woche ist der Marvel-Film stark abgestürzt. Wie The Direct vermeldet, hat der Film in den USA am zweiten Wochenende lediglich 61 Millionen US-Dollar eingespielt. Im Vergleich zu den 187,4 Millionen US-Dollar aus dem Startwochenende, ist das ein Rückgang von 67,5 %. Am Freitag hatte der Film sogar einen Verlust von 81 %, was den zweitschwächsten Freitag in der Geschichte des MCUs markiert. Ähnlich stark sind letztes Jahr auch „Black Widow“ und „Eternals“ in der zweiten Woche abgefallen. Trotzdem hält sich „Doctor Strange 2“ weiterhin an der Spitze der Kino-Charts. Wie es nach dem Film weitergehen könnte, verrät unser Video:

„Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ konnte Zuschauer*innen nicht genügend begeistern

„Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ konnte dem Hype unter Marvel-Fans wohl nicht standhalten. So wurde im Vorfeld spekuliert, dass Hollywood-Star Tom Cruise als Superior Iron Man dabei sein wird. Ein Gerücht, das sich allerdings als unwahr herausstellte. Trotz des langerwarteten Auftritts von Patrick Stewart als Professor X sowie der Einführung der Illuminati und dem Cameo von John Krasinski („A Quiet Place“) als Mitglied der Fantastic Four, waren die Zuschauer*innen wohl nicht so überzeugt von dem Marvel-Film, dass sie häufiger ins Kino gegangen sind und ihn weiterempfohlen haben.

Holt euch Disney+ und genießt fast das gesamte MCU

Mit dem Erfolg von „Spider-Man: No Way Home“ kann „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ offensichtlich nicht mithalten. Das dritte Abenteuer von Spider-Man konnte letztes Jahr über Weihnachten sogar einen Umsatzanstieg in der zweiten Woche verzeichnen. Es bleibt abzuwarten, ob der nächste Marvel-Film, „Thor: Love and Thunder“, der am 6. Juli 2022 startet, mehr Zuschauer*innen ins Kino locken kann.

Wie gut kennt ihr die Schurk*innen und Bösewicht*innen aus dem MCU?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.