Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Doctor Strange
  4. News
  5. Benedict Cumberbatch wird Marvels Doctor Strange

Benedict Cumberbatch wird Marvels Doctor Strange


Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Nach monatelangen Gerüchten um Hollywood-Prominenz wie Joaquin Phoenix, Ryan Gosling, Justin Theroux, Tom Hardy, Ethan Hawke und Keanu Reeves scheint nun Benedict Cumberbatch das Rennen um die Rolle des Magiers Doctor Strange zu machen.

Benedict Cumberbatch ist allerdings nicht Marvels erste Wahl. Zu Beginn buhlte das Studio vor allem um Joaquin Phoenix und zuletzt wurde besonders Matrix-Star Keanu Reeves hoch gehandelt. Überdies hatte Cumberbatch selbst noch vor einiger Zeit dementiert, dass er möglicherweise den prestigereichen Part des "Sorcerers Supreme" im Marvel-Universum übernehmen könnte. Wie US-Branchenmedien nun aber berichten, soll sich der smarte britische Schauspieler aktuell in Verhandlungen mit den Marvel-Verantwortlichen befinden.

Vom Meisterdetektiv zum Meister der Magie

Bekannt geworden ist Benedict Cumberbatch vor allem durch seine glanzvolle Leistung in der BBC-TV-Serie Sherlock, in der er seit 2010 als Meisterdetektiv Sherlock Holmes zu sehen ist. Anders aber als beim Original des Schriftstellers Sir Arthur Conan Doyle, dessen Sherlock Holmes im viktorianischen England ermittelte, spielt die Serie mit Cumberbatch im heutigen London.

Dank Rollen in J.J. Abrams Star Trek Into Darkness oder Inside Wikileaks - Die fünfte Gewalt, für den er von der Kritik wegen seiner Darstellung des nebulösen Wikileaks-Gründers Julian Assange hoch gelobt wurde, ist Benedict Cumberbatch inzwischen auch auf der Kinoleinwand eine gesetzte Größe. Die Rolle von Marvels Erzmagier könnte seiner Karriere nun einen weiteren Schub verleihen. Der US-Starttermin von Doctor Strange liegt auf dem 8. Juli 2016. Regie wird Horror-Experte Scott Derrickson (Sinister) führen.