Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Disaster at Silo 7

Disaster at Silo 7

Filmhandlung und Hintergrund

Spannender US-TV-Film, entstanden nach einen authentischen Fall, der die Gefahr überalterter Waffensysteme thematisiert. Patricia Charbonneau („Blue Jean Cop“), Ray Baker („Dirty Deal“) und der große Peter Boyle („Taxi Driver“, „Outland“), letzterer diesmal leider ein wenig blass, sind die Hauptdarsteller in dem packenden Drama, inszeniert von Larry Elikann („Das total ausgeflippte Sommercamp“). Solider Nervenkitzel...

In der Hochsicherheitszone der Nuklearraketen-Silos wird bei der Wartungsroutine der Treibstofftank einer gefechtsbereiten Titan-Interkontinentalrakete beschädigt. Der entstandene Unterdruck läßt die Explosion der Atombombe befürchten. Sergant Fitzgerald und sein Freund Martinelli werden losgeschickt um den Schaden zu beheben. Auf Anweisung des befehlshabenden Majors setzt Martinelli einen Ventilator in Betrieb und entzündet das ausströmende Treibstoffgemisch. Er kommt dabei ums Leben, Fitzgerald überlebt mit mittleren Verbrennungen. Während Sondertrupps nach dem Gefechtskopf suchen, kämpft er für den guten Ruf des Freundes. Der Major will dem Toten die Schuld zuweisen. Die überalterten Titanraketen, das wahre Sicherheitsrisiko, werden erst 5 Jahre später verschrottet.

Spannender TV-Thriller nach einem authentischen Fall. Ein Wartungsfehler droht eine Atombombe zur Explosion zu bringen. Unter Einsatz seines Lebens verhindert ein Mann das Schlimmste.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Spannender US-TV-Film, entstanden nach einen authentischen Fall, der die Gefahr überalterter Waffensysteme thematisiert. Patricia Charbonneau („Blue Jean Cop“), Ray Baker („Dirty Deal“) und der große Peter Boyle („Taxi Driver“, „Outland“), letzterer diesmal leider ein wenig blass, sind die Hauptdarsteller in dem packenden Drama, inszeniert von Larry Elikann („Das total ausgeflippte Sommercamp“). Solider Nervenkitzel, wenn auch mit vorhersagbarem Ausgang. Langfristig gute Umsätze.
    Mehr anzeigen