Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dirty Dancing
  4. News
  5. Neuer „Dirty Dancing“-Film mit Jennifer Grey kommt tatsächlich

Neuer „Dirty Dancing“-Film mit Jennifer Grey kommt tatsächlich

Hy Quan Quach |

© Concorde Video

Über 30 Jahre ist her, dass „Dirty Dancing“ damals in den Kinos erschien. Nun bekommt der Kultfilm eine Fortsetzung und Jennifer Grey ist wieder mit dabei.

Mit „Dirty Dancing“ landeten Regisseur Emile Ardolino, Drehbuchautorin Eleanor Bergstein und Choreograph Kenny Ortega 1987 einen sensationellen wie überraschenden Welthit mit einem internationalen Einspielergebnis von rund 217 Millionen US-Dollar bei einem Budget von gerade mal 5 Millionen US-Dollar. Vor der Wiedervereinigung Deutschlands war der Tanzfilm 1988 in Westdeutschland und 1989 in Ostdeutschland der erfolgreichste Film des Jahres. Die Geschichte über eine verbotene Liebe mit viel erotischem Rhythmus zog die Massen nur so an.

Über Nacht avancierten Patrick Swayze als armer Tanzlehrer Johnny Castle und Jennifer Grey als Frances „Baby“ Houseman aus wohlhabender Familie zu Weltstars. Das lag mit Sicherheit auch an der unglaublichen Leinwand-Chemie zwischen den beiden. Und das, obwohl oder gerade weil sie sich in Wahrheit gar nicht verstanden haben.

Diese Chemie!

Fans haben sich immer danach gesehnt, zu erfahren, wie es mit Johnny und „Baby“ weitergeht. Und nun wird dieser Wunsch nach über 33 Jahren in Erfüllung gehen – zumindest teilweise: Swayze starb 2009 an Krebs. Wie Deadline berichtet, arbeitet die inzwischen 60-jährige Grey gemeinsam mit Lionsgate an einem neuen „Dirty Dancing“-Film. Sie wird darin nicht nur mitspielen, sondern den Film auch produzieren. Regisseur Jonathan Levine („Warm Bodies“) und Produzent Gillian Bohrer übernehmen die Leitung des Projektes. Das Drehbuch übernimmt das Autoren-Duo Mikki Daughtry und Tobias Iaconis, die für den Film „Drei Schritte zu dir“ bekannt sind.

Nicht nur Patrick Swayze und Jennifer Grey konnten einander nicht leiden, auch diese Hollywoodstars haben sich nicht verstanden:

Eine „Dirty Dancing“-Fortsetzung in den Neunzigern?

Details zur Produktion selbst gibt es so gut wie keine, außer dass der Film in den 1990er-Jahren spielen soll. Der Kultfilm von 1987 spielte im Sommer 1963 im Ferienressort Kellerman’s. Frances Houseman ist da 17 Jahre alt, als sie Johnny Castle begegnet. Der kommende Tanzfilm spielt dagegen wohl in den Neunzigerjahren, also zwischen 27 bis 36 Jahre später. Frances Houseman könnte demnach zwischen 44 bis 53 Jahre alt sein. Und Jennifer Grey könnte mit Sicherheit eine Frau Anfang 50 spielen. Das Tanzen selbst hat sie definitiv nicht verlernt, sie gewann die 11. Staffel von „Dancing With the Stars“.

Mit der nun bestätigten Fortsetzung zu „Dirty Dancing“ darf man auch damit rechnen, dass die Macher Wert darauf legen werden, einen würdigen Soundtrack zusammenzustellen. Der war immerhin einer der Gründe für den Erfolg des ersten Films. Für „The Time of My Life“, gesungen von Bill Medley und Jennifer Warnes, gab es 1988 einen Oscar für den besten Song.

Das Kultfilm-Quiz für alle, die sich als Filmkenner*innen bezeichnen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare