1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dinoshark - Das Monster aus der Urzeit

Dinoshark - Das Monster aus der Urzeit

Filmhandlung und Hintergrund

Kein geringerer als Trashpapst Roger Corman höchstpersönlich produzierte für (natürlich) wenig Geld dieses gut gelaunte Tierhorror-Trash-Spektakel für den zuständigen Syfy Channel und ließ es sich nicht nehmen, gleich selbst in die Rolle des zuständigen Paläontologen und väterlichen Förderers der heißen Wissenschaftlerin vom Dienst (leider nicht Co-Produzentin Julie Corman) zu schlüpfen. Effektvolle Wasserschlacht...

Die globale Erwärmung lässt vor der Küste Alaskas Eisberge schmelzen und befreit unter anderem einen prähistorischen Babyhai aus seiner konservierenden Kältekammer. Drei Jahre später ist aus dem Zwerg ein omnibusgroßes Ungetüm geworden, dem es am Polarkreis bald zu ungemütlich wird. Am Surferstrand an der mexikanischen Pazifikküste gibt es dagegen reichlich von seiner Lieblingsnahrung: Homo Sapiens. Das bringt den Fisch irgendwann auf Kollisionskurs mit dem Tauchsafariveranstalter Trace und der Forscherin Carol.

In einem idyllischen mexikanischen Seebad taucht ein Urzeithai auf und dezimiert die Surfer. Ein Fall für den coolen Abenteurer und die schöne Wissenschaftlerin. Kurzweiliger Tierhorror-Trash von und mit Roger Corman!

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Dinoshark - Das Monster aus der Urzeit

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Kein geringerer als Trashpapst Roger Corman höchstpersönlich produzierte für (natürlich) wenig Geld dieses gut gelaunte Tierhorror-Trash-Spektakel für den zuständigen Syfy Channel und ließ es sich nicht nehmen, gleich selbst in die Rolle des zuständigen Paläontologen und väterlichen Förderers der heißen Wissenschaftlerin vom Dienst (leider nicht Co-Produzentin Julie Corman) zu schlüpfen. Effektvolle Wasserschlacht zwischen Mensch und Pixelmonster mit bewährten Typen und Klischees vor prachtvoll exotischen Seebadkulissen.

Kommentare