Filmhandlung und Hintergrund

Die "volle Wahrheit" über Dieter Bohlen - in der Zeichentrickversion: Die Geschichte eines Jungen aus Ostfriesland und seines Traums von der großen Karriere.

Getreu dem Motto „Haste Kohle = Haste Auto = Haste Frauen“ wählt der schüchterne Gymnasiast Dieter aus Ostfriesland die Musikbranche als Eintrittstor zur großen Welt, in der man besser früh Millionen macht, weil man sonst als alter Mensch in der Gosse verhungert. Bald wird aus dem kleinen Angestellten ein großer Songschreiber mit Bergen von Goldenen Platten, was aber niemand außer einer ganzen Armada (geld-)geiler Femmes fatales mit Namen wie Nora, Naddel und Verona richtig zu würdigen weiß.

In die Kategorie besser als erwartet fallen die in schlichter, aber effektiver Zeichentrickform verewigten Lebensbeichten des kontroversen Schlagerproduzenten und „Deutschland sucht den Superstar“-Dompteurs Dieter Bohlen, nachdem ein Rückzug des Kinofilms durch den Verleih zunächst wenig Gutes befürchten ließ. Unter cineastischen Aspekten tatsächlich wenig bemerkenswert, vermag der Film vor allem jene zu unterhalten, die sich für Popkultur, Blicke hinter deren Kulissen und Promi-Tratsch begeistern.

Die „volle Wahrheit“ über Dieter Bohlen, die erstaunliche und hinlänglich bekannte Geschichte eines kleinen Jungen aus Ostfriesland, der einen großen Traum verfolgt: Er will eine beispiellose Karriere im Musikgeschäft machen und kämpft sich mit unbeirrtem Glauben an sich selbst - und an andere - ohne Furcht vor Rückschlägen und blauen Augen nach ganz nach oben.

Der Aufstieg des schüchternen Gymnasiasten Dieter zum Schlagerkrösus und Löwinnenbändiger. Schlichter, aber effektiver Zeichentrickspaß für anspruchslose Freunde der leichten Muse.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Dieter - Der Film

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
9 Bewertungen
5Sterne
 
(5)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(3)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Dieter - Der Film: Die "volle Wahrheit" über Dieter Bohlen - in der Zeichentrickversion: Die Geschichte eines Jungen aus Ostfriesland und seines Traums von der großen Karriere.

    „Dieter - Der Film“ will, orientiert an Bohlens Autobiographie „Nichts als die Wahrheit“, als Zeichentrickversion die ganze Wahrheit über die Karriere des kleinen Jungen aus Ostfriesland erzählen. Mit ihrer animierten Satire übertreiben, verzerren, veralbern und verspotten Drehbuchautor Rolf Dieckmann und Regisseur Michael Schaack nach „Derrick - Die Pflicht ruft“ nun eine weitere Lichtgestalt des deutschen Fernsehens. Schaacks TFC Trickompany sorgte bereits für Blockbuster-Erfolge wie die „Werner“-Filme, „Kleines Arschloch“ oder „Käpt’n Blaubär“.

News und Stories

  • Kein "Dieter - Der Film" mehr im Kino

    Bereits für 2004 war die Zeichentrickverfilmung von Dieter Bohlens bedeutendem autobiografischem Buch „Nichts als die Wahrheit“ angekündigt gewesen. Der Film ließ lange auf sich warten, von offizieller Seite wurde der Starttermin ins Nirvana verschoben. Nun ist es klar, der Zeichentrick-Bohlen wird im Kino nicht mehr sein Unwesen treiben. Der Grund liegt auf er Hand, Superstar ist bei weitem nicht mehr so in wie vor...

    Kino.de Redaktion  
  • "Nichts als die Wahrheit" als Animationsfilm

    Nach dem großen Erfolg von Dieter Bohlens Autobiographie „Nichts als die Wahrheit“ wurde sofort über eine Verfilmung des Stoffes nachgedacht. Nun sind die Verträge dazu unterschrieben und dem Projekt Dieter: Der Film steht nichts mehr im Wege. Das einzig Überraschende ist, dass das Projekt als Animationsfilm realisiert wird. Das Drehbuch dazu schreiben Rolf Dieckmann und Michael Schaack. Die Realisierung übernimmt...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare