Filmhandlung und Hintergrund

Überdrehte Komödie von Martin Scorsese über einen Computerprogrammierer, der nach einem gescheiterten Date eine unfreiwillige Odyssee durch die Nacht von New York antritt.

Der Computerprogrammierer Paul Hackett verabredet sich mit Marcy, die er in einem Café kennen gelernt hat. Als er in ihrem Loft im New Yorker SoHo ankommt, trifft er nur deren entnervte Wohngenossin an und entscheidet sich, wieder zurück in die Upper East Side zu fahren. Das entpuppt sich als äußerst schwieriges Unterfangen, denn Paul stolpert in der schier endlosen Nacht von einer beängstigenden und irritierenden Begegnung zur nächsten. Nur der eigenen Wohnung scheint er einfach nicht näher zu kommen.

Rosanna Arquette und Griffin Dunne erleben skurrile Abenteuer im nächtlichen New York der Künstler und Freaks.

Alle Bilder und Videos zu Die Zeit nach Mitternacht

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Die Zeit nach Mitternacht: Überdrehte Komödie von Martin Scorsese über einen Computerprogrammierer, der nach einem gescheiterten Date eine unfreiwillige Odyssee durch die Nacht von New York antritt.

    Völlig überdrehte Komödie von Martin Scorsese, die seine Heimatstadt New York in einer cleveren und augenzwinkernden Variante des „Zauberer von Oz“ als Hort von Neurotikern und Irren porträtiert. Während die Ereignisse zunehmend surrealer werden, kann Scorsese auf seinen ausgezeichneten Hauptdarsteller Griffin Dunne setzen, der bei seiner Odyssee ans Ende der Nacht allen Widrigkeiten in Manier eines Stehaufmännchens trotzt.

News und Stories

Kommentare