Filmhandlung und Hintergrund

Sirks Melodram ist das Remake eines Films von John M. Stahl (1934), den Sirk nicht kannte, den aber Hauptdarstellerin Jane Wyman, damals die Frau von Ronald Reagan, ebenso durchsetzte wie Rock Hudson als ihren Partner. Hudson wurde durch den Kassenerfolg zum Star im Universal-Studio. Im Film geht es um die Kraft der Nächstenliebe, Vergebung, Glück und Identitätssuche und das Paradox des blinden Sehens. Wenn es um die...

Playboy und Millionenerbe Bob Merrick wird durch einen Motorbootunfall indirekt für den Tod des Arztes Dr. Phillips verantwortlich. Auf der Flucht aus der Klinik lernt er seine Witwe kennen, die bei einem wieder durch ihn verursachten Unfall blind wird. Bob nimmt seine abgebrochene Chirurgenausbildung wieder auf. Helen Phillipps lernt als Blinde zu leben. Bob folgt ihr, will sie heiraten, sie verschwindet. Monate später muss Helen operiert werden. Da kein Spezialist da ist, führt Bob die Operation durch. Helen wird wieder sehen.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die wunderbare Macht

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sirks Melodram ist das Remake eines Films von John M. Stahl (1934), den Sirk nicht kannte, den aber Hauptdarstellerin Jane Wyman, damals die Frau von Ronald Reagan, ebenso durchsetzte wie Rock Hudson als ihren Partner. Hudson wurde durch den Kassenerfolg zum Star im Universal-Studio. Im Film geht es um die Kraft der Nächstenliebe, Vergebung, Glück und Identitätssuche und das Paradox des blinden Sehens. Wenn es um die Kraft des Guten geht, ertönt Beethovens „Freude, schöner Götterfunken“.

Kommentare