Die Venusfalle

  1. Ø 0
   1988
Die Venusfalle Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Max, der 30jährige Arzt, sucht das erotische Abenteuer, weil er die enger werdende Beziehung zu der attraktiven Coco fürchtet. Nach mehreren, recht dreist herbeigeführten sexuellen Kontakten trifft er in Marie, der Freundin Kurts, die Frau seiner geheimsten Wunschträume. Marie ist einem Abenteuer mit fest umrissenen Regeln nicht abgeneigt. Coco und Kurt nehmen die Entwicklung nicht tatenlos hin und gewinnen ihre widerspenstigen Partner zurück – für kurze Zeit, dann werden die Konstellationen endgültig festgelegt: Max und Marie, Coco und Kurt.

Max, der 30jährige Arzt, sucht das erotische Abenteuer, weil er die enger werdende Beziehung zu der attraktiven Coco fürchtet. Nach mehreren sexuellen Kontakten trifft er in Marie die Frau seiner geheimsten Träume.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Stilisierte Männerphantasie, hauptsächlich in der künstlichen Welt von Nacht, Neon und Salons raffiniert angelegt. Robert van Ackeren (“Die flambierte Frau”) hat den grelldunklen erotischen Traum inszeniert und mit der Debütantin Sonja Kirchberger ein Vollblutweib als Sinnbild der Venus. Im Kino erreichte der Film über 600.000 Zuschauer, auch auf Video sind nicht zuletzt wegen des großen Medienrummels und Werbeaufwands ausgezeichnete Umsätze zu erwarten.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

Kommentare