Ein Kastensystem nach menschlichen Eigenschaften steht uns laut „Divergent“ irgendwann bevor.

Kate Winslet versucht sich an Sci-Fi-Märchen Bild: Kurt Krieger

Kate Winslet

Regie führt Neil Burger, der zuletzt „Ohne Limit“ mit Bradley Cooper in Szene setzte. „Divergent“ spielt in einer Zukunft, in der die Menschen in fünf Kasten, entsprechend ihren Eigenschaften, eingeteilt werden: Altruan – die Selbstlosen, Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden, Amite – die Friedfertigen und Ferox – die Furchtlosen.

Mit 16 Jahren müssen sich die Menschen für eine Gruppe entscheiden, der sie fortan für immer angehören werden. Beatrice, ein gerade 16 Jahre alt gewordener Teenager, hat damit Probleme, denn das Mädchen vereint Elemente aller Fraktionen in sich, lässt sich nicht einordnen und entwickelt schließlich eine eigene, die Gesellschaft störende Individualität.

Mutter oder kalte Anführerin?

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
8 Hollywood-Stars, die viel jünger sind, als du denkst

Welche Rolle Kate Winslet genau spielen wird, ist noch nicht klar. Spekuliert wird auf den Part der Mutter oder die Anführerin einer Kaste. Summit Entertainment, auch für „Twilight“ verantwortlich, will den Film im Mai 2014 in die Kinos bringen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare