Filmhandlung und Hintergrund

Sophie Marceau mal wieder unter der Fuchtel des Ehegatten Andrzej Zulawski („Meine Nächte sind schöner als deine Tage“) in einem weitgreifenden, Bollywood-langen, als Schlüsselwerk gewandeten Erotikdrama und Sexklischeereigen nach bester Art des Hauses. Medienkritik und Meditationen über das Sterben in der Obhut moderner Gerätemedizin neben Zickenkrieg und Quickie in der Spielerdusche, stets schön bebildert und...

Eigentlich heuert die schöne Starfotografin Clelia aus Kanada nur deshalb bei dem Pariser Sudelpresse-Imperator Lucien MacRoi an, um in der Nähe ihrer sterbenden Mutter zu sein. Einst hatte Macroi ein Verhältnis mit ihrer Mutter, nun versucht er, eins mit ihr zu haben. Außerdem romantisch bemüht um Clelia: Der gutmütige, von MacRoi um sein Erbe geprellte Verleger Clève und der heiße Paparazzo Nemo. Clelia schwankt zwischen beiden und sinnt auf Rache an MacRoi.

Fotografin Clelia im Focus diverser Männer. Mediensatire trifft romantische Dreiecksgeschichte, Regisseur Andrzej Zulawski zelebriert einmal mehr Frau und Muse Sophie Marceau.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Treue der Frauen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sophie Marceau mal wieder unter der Fuchtel des Ehegatten Andrzej Zulawski („Meine Nächte sind schöner als deine Tage“) in einem weitgreifenden, Bollywood-langen, als Schlüsselwerk gewandeten Erotikdrama und Sexklischeereigen nach bester Art des Hauses. Medienkritik und Meditationen über das Sterben in der Obhut moderner Gerätemedizin neben Zickenkrieg und Quickie in der Spielerdusche, stets schön bebildert und von tadellosen Schauspielern stolperfrei getragen. Für Marceau-Fans definitiv ein Tipp.

Kommentare