Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Stimme des Mondes

Die Stimme des Mondes

Kinostart: 08.10.1998

La voce della luna: Fellinis letzter Film ist ein Endzeitspiel über den Verlust der Stille und den Verlust schlechthin. Der Mond hat in Fellinis Kosmos viele Bedeutungsdimensionen: Gottheit und Gestirn der Liebenden, Träumer, Dichter und Fantasten, ganz wie Fellini einer war. Vollkommen im Studio entstanden, fällt die Überfülle verschiedenster Architekturen um die Piazza einer typisch italienischen Kleinstadt auf. In Italien wurde der...

Die Stimme des Mondes im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Fellinis letzter Film ist ein Endzeitspiel über den Verlust der Stille und den Verlust schlechthin. Der Mond hat in Fellinis Kosmos viele Bedeutungsdimensionen: Gottheit und Gestirn der Liebenden, Träumer, Dichter und Fantasten, ganz wie Fellini einer war. Vollkommen im Studio entstanden, fällt die Überfülle verschiedenster Architekturen um die Piazza einer typisch italienischen Kleinstadt auf. In Italien wurde der...

Der mondsüchtige Salvini lauscht Stimmen, die ihn aus einem alten Brunnen rufen und erlebt eine Odyssee durch verlassene Bauernhöfe, nächtliche Felder und bunte Volksfeste. Er beobachtet eine üppige ältere Frau beim Stripteaseund begegnet dem an Verfolgungswahn leidenden Präfekten Gonella, der glaubt, ein Komplott gegen die Menschheit sei im Gang und eine riesige Diskothek das Zentrum der Verschwörung. Handwerker stehlen den Mond, der sich wieder befreit. Salvini versucht weiter, dessen Stimme zu verstehen…

Beeindruckendes Spätwerk Fellinis mit Schelm Roberto Benigni in einer Glanzrolle, der mit anderen „Verrückten“ auf der Suche nach dem Ursprung des Lebens hinter der Hektik des Alltags ist.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Stimme des Mondes

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Fellinis letzter Film ist ein Endzeitspiel über den Verlust der Stille und den Verlust schlechthin. Der Mond hat in Fellinis Kosmos viele Bedeutungsdimensionen: Gottheit und Gestirn der Liebenden, Träumer, Dichter und Fantasten, ganz wie Fellini einer war. Vollkommen im Studio entstanden, fällt die Überfülle verschiedenster Architekturen um die Piazza einer typisch italienischen Kleinstadt auf. In Italien wurde der Film ein kommerzieller Erfolg, auch wegen der beliebten Hauptdarsteller Roberto Benigni und Paolo Villaggio.
    Mehr anzeigen