Die Steven Spielberg Director's Collection

Filmhandlung und Hintergrund

Sammlung mit acht Regiearbeiten von Steven Spielberg aus den Jahren 1971 bis 1997.

„Duell“: Ein Geschäftsmann zieht sich auf dem Highway den Zorn eines Truckers zu. „Sugarland Express“: Als das gemeinsame Baby zur Adoption freigegeben werden soll, befreit Lou Jean ihren Mann aus dem Knast. „Der weiße Hai“: Ein Hai terrorisiert einen Badestrand an der amerikanischen Atlantikküste. „1941 - Wo bitte geht’s nach Hollywood“: Das Gerücht, japanische U-Boote lägen vor der US-Küste, sorgt für Hysterie. „E.T. - Der Außerirdische“: Ein Alien wird auf der Erde vergessen und von Kindern beschützt. „Always“: Ein verstorbener Pilot gibt Können und Braut an seinen Nachfolger weiter. „Jurassic Park“: Zum Leben erweckte Dinosaurier laufen auf einer Vergnügungsparkinsel Amok. „Vergessene Welt: Jurassic Park“: Auf einer abgelegenen Insel werden Dinosaurier entdeckt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Steven Spielberg Director's Collection: Sammlung mit acht Regiearbeiten von Steven Spielberg aus den Jahren 1971 bis 1997.

    Acht Filme, die einen Einblick in Steven Spielbergs Regietätigkeit von seinen Anfängen mit dem fürs Fernsehen gedrehten Highway-Thriller „Duell“ (1971) bis zur Blockbuster-Fortsetzung „Vergessene Welt: Jurassic Park“ (1997) geben. Vertreten sind neben Klassikern wie „Der weiße Hai“ und „E.T.“ auch vergleichsweise weniger erfolgreiche Filme Spielbergs, darunter „1941 - Wo bitte geht’s nach Hollywood“ und „Always“. Da weder die „Indiana Jones“-Filme noch die „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ sowie „Schindlers Liste“ in der Sammlung enthalten sind, bleibt das gebotene Bild der Laufbahn des einstigen Hollywood-Wunderkindes lückenhaft.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Die Steven Spielberg Director's Collection