Filmhandlung und Hintergrund

Western-Variation eines Kung-Fu-Klassikers.

Gangsterboss Su Chin Feng überfällt einen Geldtransport. Handlanger Lu Tsai kann die Begleitung überwältigen und mit der Beute von 10.000 Dollar entkommen. Wächter Cheng Kang wird durch einen Unbekannten gerettet. Sie beschließen, die Bande zu zerschlagen. Beide wissen, dass sie allein keine Chance haben. Sie gewinnen zwei Freunde: Hsia, der einen Teil der Beute entdeckt, und Karatelehrer Hu Tao. Die vier bereiten sich gemeinsam vor und zwingen die Gangster in einen Entscheidungskampf, den sie mit überraschenden Techniken für sich entscheiden.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die stahlharten Vier: Western-Variation eines Kung-Fu-Klassikers.

    Nach „Wang Yu - Härter als Granit“ inszenierte Jimmy Wang Yu 1974 die Western-Variation des Stoffes. Chin Sing als versoffener Kämpfer, Kam Sang („Shaolin - Der Todesschrei des Panthers“) als sein Schüler, Chang Yi ( „Der gelbe Hammer“) als Millionär und Wang Yu selbst als Spieler und Schwerenöter traten erstmals gemeinsam auf. Highlights sind ein Kampf mit Ninjas, die Papierkörbe mit Schlitzen über dem Kopf tragen, und ein Kampf in einem Hühnerstall. Kleiner feiner Eastern mit guter Story und soliden Kämpfen.

Kommentare