Die Spur führt zum Silbersee

  1. Ø 0
   1989
Die Spur führt zum Silbersee Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Die Spur führt zum Silbersee: Puppentrickfilmversion von Karl Mays "Der Schatz im Silbersee".

Die beiden Cowboys Hobble Frank und Tante Droll sollen als Vermächtnis des alten Indianerhäuptlings Weiser Bär den Lageplan vom Schatz im Silbersee an dessen Erben Großer Bär und Kleiner Bär übergeben. Als es dem Banditenboss Cornel Brinkley gelingt, ihnen die Karte abzuluchsen, sind sie auf die Hilfe von Old Shatterhand und dessen indianischen Freund Winnetou angewiesen. Gemeinsam versuchen sie zu verhindern, dass sich Brinkley den Schatz unter den Nagel reißt.

Karl-May-Puppertrickfilm aus dem Dresdener DEFA-Trickfilmstudio: Winnetou und Old Shatterhand jagen den Banditen Cornel Brinkley, der den Lageplan vom Schatz im Silbersee gestohlen hat.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • DEFA-Puppentrickfilmversion von Karl Mays berühmtem Abenteuerroman „Der Schatz im Silbersee“. Entstanden unmittelbar vor der politischen Wende und erst nach der Wiedervereinigung aufgeführt, hält sich Günther Rätz‘ Variante enger an die Vorlage als die legendäre Realverfilmung von 1962, die damals den Karl-May-Boom in den Kinos auslöste. Von der 1962er-Version wurde jedoch die Hauptfigur Old Shatterhand übernommen (anstelle von Old Firehand im Roman). Mit dem sächselnden Hobble Frank (gesprochen von Victor Deiß) erweist der Film zudem der Herkunft Mays Tribut.

News und Stories

Kommentare