Die Spur führt ins Nichts (1960)

Originaltitel: The Criminal
Die Spur führt ins Nichts Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Die Spur führt ins Nichts: Brutaler Kriminalfilm von Joseph Losey, in dem Stanley Baker nicht gewillt ist, die Beute aus einem Raubüberfall zu teilen.

Als der Verbrecher Johnny Bannion wegen guter Führung aus dem Gefängnis entlassen wird, hat er schon den nächsten großen Coup im Auge. Mit Unterstützung des Geldwäschers Carter gelingt es ihm, auf einer Pferderennbahn die Einnahmen zu stehlen. Kurz nachdem er die Beute vergraben hat, wird er von der Polizei festgenommen, die einen Tipp von seiner eifersüchtigen Ex-Freundin bekommen hat. Wieder im Gefängnis, wird er von allen Seiten bedrängt, das Versteck des Geldes zu verraten. Carter lässt Johnnys neue Freundin Suzanne entführen, woraufhin dieser mit dem Gefängnispaten Saffron einen Deal eingeht.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Brutaler Kriminalfilm des Amerikaners Joseph Losey (“Der Diener”), der sich vor seiner mehr oder weniger zwangsweisen Übersiedlung nach England mit “Dem Satan singt man keine Lieder” schon erfolgreich am Film noir versucht hatte. Die brutale, hauptsächlich im Gefängnis spielende Handlung, in der es keine “Guten” gibt, wird durch die hervorragende Kameraarbeit von Robert Krasker in passende, raue Bilder eingefangen. Neben Stanley Baker in der Hauptrolle überzeugen Sam Wanamaker als Geldwäscher, mit dem nicht zu spaßen ist, sowie Patrick Magee als sadistischer Oberaufseher.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare