Filmhandlung und Hintergrund

Wieder einmal entpuppen sich die Schweden als gelehrige Schüler Hollywoods und servieren einen geschliffenen Actionthriller, der seinen höher budgetierten Vorbildern aus der Traumfabrik („Heat“ lässt grüßen) weder in Aufwand noch Intensität sonderlich nachsteht. Zahlreiche unvermutete, doch nie aufgesetzte Wendungen und facettenreiche Figuren auf beiden Seiten des Gesetzes garantieren Hochspannung bis zum feurigen...

In Stockholm verübt eine schwer bewaffnete Räuberbande mit militärisch anmutender Präzision spektakuläre Überfälle auf Banken und Geldtransporte. Kommissarin Klara, noch traumatisiert vom Tod ihrer Tochter zwei Jahre zuvor, und ihr neuer Partner, der machohafte Gregor, machen bald die Entdeckung, dass die Gangster offenbar Insidertips von einem Banker beziehen, dessen kleinen Sohn man zuvor als Druckmittel entführte. Klara setzt nun alles daran, dieses Kind lebendig frei zu bekommen.

Als eine schwerbewaffnete Bankräuberbande auch vor Kindesentführung nicht zurück schreckt, nimmt eine schwedische Polizeikommissarin den Fall persönlich. Spannende, handwerklich souveräne Krimiunterhaltung aus Skandinavien.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Spur führt ins Leere

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Wieder einmal entpuppen sich die Schweden als gelehrige Schüler Hollywoods und servieren einen geschliffenen Actionthriller, der seinen höher budgetierten Vorbildern aus der Traumfabrik („Heat“ lässt grüßen) weder in Aufwand noch Intensität sonderlich nachsteht. Zahlreiche unvermutete, doch nie aufgesetzte Wendungen und facettenreiche Figuren auf beiden Seiten des Gesetzes garantieren Hochspannung bis zum feurigen Verfolgungsjagdfinale. Mangels bekannterer Namen gleichwohl nicht mehr als qualitativ hochwertige Ergänzung.

Kommentare