Filmhandlung und Hintergrund

Französisches Schwarzmarkt-Drama mit einer illustren Reihe an zeitgenössischen und zukünftigen Stars.

Während des Zweiten Weltkriegs verschafft sich der 17-jährige Antoine durch Schwarzmarktgeschäfte das nötige Kapital, um die Bedürfnisse seiner älteren Geliebten Yvette erfüllen zu können. Um unbequemen Fragen seiner Eltern zu entgehen, gaukelt er ihnen zunächst vor, mit seinem Freund Paul aufs Land zu fahren. Dann schickt er einen seiner Kumpel in Gestapo-Uniform zu seinen Eltern, der ihnen weißmachen soll, dass Antoine von den Deutschen gesucht wird.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Schüler: Französisches Schwarzmarkt-Drama mit einer illustren Reihe an zeitgenössischen und zukünftigen Stars.

    Französisches Drama, das einen Blick auf die Profiteure des Schwarzmarkts während der Besetzung von Paris durch die Deutschen wirft und dabei mit einem veritablen Staraufgebot beeindrucken kann: Neben Größen des französischen Films wie Bouvril, Lino Ventura und Françoise Arnoul sind die jungen Talente Alain Delon und Jean-Claude Brialy zu bewundern. Die Handlung selbst erweist sich als vorhersehbar und wird wenig inspiriert von Michel Boisrond („Wollen Sie mit mir tanzen?“) in Szene gesetzt.

Kommentare