Filmhandlung und Hintergrund

Senta Berger gibt unter der Regie ihres Ehemannes Michael Verhoeven als lebensfrohe Taxlerin Gerdi Angerpointner Gas.

Gerdi Angerpointner ist Taxifahrerin in München. Eines Tages lernt die resolute, geschiedene Mittvierzigerin Herbert kennen. Obwohl Herbert einige Jahre jünger ist, keinen festen Job hat und bei seiner Großmutter lebt, erliegt Gerdi seinem jungenhaften Charme. Die beiden werden ein Paar, doch die Beziehung erweist sich als kompliziert. Neben dem Beziehungsstress drohen Gerdi, auch die Probleme mit Tochter Jennifer und ihrem nervenaufreibendem Beruf über den Kopf zu wachsen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die schnelle Gerdi (1. Staffel, 6 Folgen): Senta Berger gibt unter der Regie ihres Ehemannes Michael Verhoeven als lebensfrohe Taxlerin Gerdi Angerpointner Gas.

    Autor und Regisseur Michael Verhoeven schrieb seiner Frau Senta Berger die Rolle der temperamentvollen Münchner Taxifahrerin auf den Leib. Berger, die 1985 in der Dietl-Serie „Kir Royal“ als Freundin des Klatschreporters Schimmerlos auch als Serienstar populär geworden war, hatte als „Schnelle Gerdi“ 1989 ihren nächsten Quotenhit. Trotzdem war bereits nach sechs Folgen Schluss. Erst im Jahr 2004 ließ sich Verhoeven umstimmen und schrieb sechs weitere Folgen unter dem Titel „Die schnelle Gerdi und die Hauptstadt“, in denen die Handlung nach Berlin verlegt wurde.

Kommentare