Die Schneiderin der Träume

  1. Ø 3.9
   Kinostart:

Die Schneiderin der Träume: Liebesdrama aus Indien um die scheinbar unmögliche Beziehung zwischen einem jungen Dienstmädchen und einem Mann aus der Oberschicht von Mumbai.

Trailer abspielen
Die Schneiderin der Träume Poster
Trailer abspielen

Kinoprogramm in deiner Nähe

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Alle Bilder und Videos zu Die Schneiderin der Träume

Filmhandlung und Hintergrund

Die Schneiderin der Träume: Liebesdrama aus Indien um die scheinbar unmögliche Beziehung zwischen einem jungen Dienstmädchen und einem Mann aus der Oberschicht von Mumbai.

Jeder hat das Recht auf seine Träume — das glaubt auch die junge Witwe Ratna (Tillotama Shome), die als Dienstmädchen des reichen Ashwin (Vivek Gomber) arbeitet, um sich eines Tages ihren Traum zu verwirklichen und Modedesignerin zu werden. Als Ashwin, der aus einer wohlhabenden Familie stammt, die eine Hochzeit für ihn arrangiert hat, von seiner Zukünftigen sitzengelassen wird, fällt er in eine tiefe Depression. Allein Ratna, die immer geglaubt hatte, das Leben der Reichen sei einfach, ist da, um ihn zu fangen.

Stück für Stück nähern sich Ratna und Ashwin einander an. Doch ihre Liebe ist unter den gesellschaftlichen Verhältnissen undenkbar. Ratna wird für Ashwins Familie immer das Dienstmädchen bleiben. Dann bekommt sie von Ashwin eine Nähmaschine geschenkt. Und ihr Traum, eines Tages Modedesignerin zu werden, scheint sich langsam zu erfüllen. Bis dahin müssen Ratna und Ashwin allerdings noch viele Hürden nehmen.

„Die Schneiderin der Träume“ — Hintergründe

Die indische Regisseurin Rohena Gera („What’s Love Got to Do with It?“) erzählt eine zarte Liebesgeschichte, die vor dem Hintergrund des modernen Mumbai spielt. Während die Hochhäuser und Glaspaläste im Hintergrund andeuten, wie verwestlicht die Gesellschaft bereits ist, verweist die Geschichte auf traditionelle Rollenbilder und Ansichten, die sich bis heute halten. Gespielt wird das unmögliche Liebespaar von Tillotama Shome („Qissa – Eine Geistergeschichte“) und Vivek Gomber („Court“).

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(18)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare