Schlümpfe treffen im Kino echte Menschen

Ehemalige BEM-Accounts |

Die Schlümpfe Poster

Ein Casting-Aufruf, der es in sich hat: Zum ersten Mal werden die Schlümpfe im geplanten Kinofilm nicht nur ihr Dorf verlassen, sondern auch gleich ihre heile Animationswelt.

Invasion der Schlümpfe: Hallo wirkliche Welt, wir kommen! Bild: Universum Film

Schon am 16. Dezember diesen Jahres sollen Schlaubi, Clumsy, Papa Schlumpf & Co. erstmals erfolgreich über die Leinwand schlumpfen. In „Die Schlümpfe“ werden aber nicht nur die kultigen blauen Wichte zu sehen sein, sondern auch echte Menschen. Denn die Macher suchen per Casting-Aufruf zwei reale Schauspielerinnen - von denen eine von einer Schlumpf-Invasion heimgesucht wird!

Das ist insofern erstaunlich, als „Die Schlümpfe“ eigentlich als reiner Computeranimationsfilm im Stil von „Shrek“ geplant war. Im Mittelpunkt sollte der böse Zauberer Gargamel und dessen mysteriöse Schlumpfsuppe stehen. Nun geht es stattdessen um eine junge Frau, die ihr erstes Kind erwartet und mit einem Workaholic verheiratet ist. Und zu allem Überfluss nisten sich bei ihr die Schlümpfe ein.

Schlümpfe zwischen Schnuller und Lippenstift

Wie die blauen Wesen dabei in die „wirkliche Welt“ gelangen und was sie dort vorhaben, ist bisher noch geheim. Die Beschreibung der Rolle für die zweite Schauspielerin verrät lediglich, dass auch eine exklusive französische Kosmetik-Firma und deren schicke Managerin eine wichtige Rolle in „Die Schlümpfe“ spielen.

Bilderstrecke starten(65 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Schlümpfe

Regisseur Raja Gosnell hat jedenfalls schon mit „Scooby-Doo“ bewiesen, dass er Pixel-Helden und Darsteller aus Fleisch und Blut zu verbinden weiß. Ob sich auch die Fans der klassischen Schlumpf-Geschichten mit seiner ungewöhnlichen Idee anfreunden werden?

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Die Schlümpfe
  5. Schlümpfe treffen im Kino echte Menschen