Die Schlacht an der Neretva

  1. Ø 3
   1969
Die Schlacht an der Neretva Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Die Schlacht an der Neretva: Aufwändiger jugoslawischer Kriegsfilm mit internationaler Starbesetzung.

Anfang des Jahres 1943 holt die Wehrmacht gemeinsam mit ihren Verbündeten zum entscheidenden Schlag gegen die jugoslawischen Partisanenverbände aus. Es gelingt ihnen, die zahlenmäßig weit unterlegenen Partisanen am westlichen Ufer der Neretva einzukesseln, von wo aus nur eine einzige Brücke über den Fluss führt. Partisanenführer Tito lässt die Brücke sprengen, woraufhin die Deutschen vermuten, dass er im Norden einen Ausbruch wagen will. Sie verlegen ihrer Truppen dorthin, während Tito die Brücke notdürftig reparieren lässt und die auf dem Ostufer stationierten Tschetniks angreift.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Aufwändiger jugoslawischer Kriegsfilm, der der für jugoslawische Partisanen wichtigen Schlacht am Fluss Neretva gewidmet ist. Regisseur Veljko Bulajic nutzte das seinerzeit außerordentlich hohe Budget nicht nur für epische Schlachtengemälde mit unzähligen Statisten, sondern bietet auch eine internationale Starbesetzung auf (u.a. Yul Brynner, Curd Jürgens, Franco Nero, Hardy Krüger, Orson Welles). Wenngleich die Sympathien natürlich auf Seiten der Partisanen liegen, bemüht sich Bulajic, diese in einem realistischeren Licht darzustellen, als es in anderen vergleichbaren Filmen der Fall ist.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Die Schlacht an der Neretva