Die Reinkarnation des Khensur Rinpoche

  1. Ø 0
   1991
Die Reinkarnation des Khensur Rinpoche Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Seit vier Jahren ist der Lama Khensur Rinpoche tot. Laut tibetischem Glauben soll er reinkarniert werden. Sein Schüler folgt Gerüchten nach Tibet, wo ein Kind mit ungewöhnlichen Fähigkeiten lebt. Illegal schafft er ihn außer Landes. In Nordindien wird der Junge offiziell als Reinkarnation von Khensur Rinpoche anerkannt.

Dokumentarfilm über einen Schüler des verstorbenen Lamas Khensur Rinpoche, der in einem Kind in Tibet die Reinkarnation seines Meisters fand. Heimlich wurde der Junge nach Nordindien geschafft, wo ihm offizielle Anerkennung als Reinkarnation von Khensur Rinpoche zu Teil wurde.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • 1987 unternahm das Team Tenzing Sonam und Ritu Sarin seine erste Reise nach Südindien, um Ideen für eine Dokumentation über tibetische Kultur im Exil zu sammeln. Dabei trafen sie Choenzy. Nachdem die Reinkarnation seines Lehrmeisters 1989 gefunden war, begannen 1990 die mit privaten Mitteln finanzierten Filmaufnahmen.

Kommentare