Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Prophezeiung

Die Prophezeiung

   Kinostart: 20.09.1979
Poster
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 20.09.1979
  • Dauer: 103 Min
  • Genre: Horrorfilm
  • FSK: ab 16
  • Produktionsland: USA
  • Filmverleih: Paramount

Filmhandlung und Hintergrund

Nicht immer gelungener Umwelt-Horrorfilm von John Frankenheimer, in dem ein mutierter Bär die Wälder Maines unsicher macht.

Doktor Robert Verne und seiner Frau reisen in die Wälder von Maine. Sie wollen erforschen, welche Effekte die Holzfällerei einer großen Mühle auf die Umwelt hat. Ihre Entdeckungen sind erschreckend: Immer wieder stoßen sie auf Besorgnis erregende Mutationen - und grausam abgeschlachtete menschliche Kadaver. Eine Expedition unter Führung eines ansässigen Indianers soll Aufklärung bringen. Tatsächlich stößt sie auf die Ursache des Schreckens: einen unfassbar wütenden, mutierten Bären.

Weil eine nachlässig gewartete Quecksilbermine die Natur aus dem Gleichgewicht gekippt hat, mutieren im Norden Amerikas allerlei Wildtiere zu überdimensionalen Monstern. Als besonders unangenehm entpuppen sich dabei Grizzlys. Konventioneller Horrorschocker, dessen begrüßenswerte Ökomessage unter der recht bieder-vorhersehbaren Umsetzung leidet.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,8
4 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Prophezeiung: Nicht immer gelungener Umwelt-Horrorfilm von John Frankenheimer, in dem ein mutierter Bär die Wälder Maines unsicher macht.

    Nicht immer gelungener Umwelt-Horrorfilm von John Frankenheimer, in dem ein mutierter Bär die Wälder Maines unsicher macht. Nach einem zwischenzeitlichen Karrierehoch mit „French Connection II“ und „Schwarzer Sonntag“ wirkt diese Auftragsarbeit von John Frankenheimer verblüffend schlampig und lieblos. Zwar ist die Thematik relevant und durchaus spannend, aber die Umsetzung des Altmeisters lässt doch einiges zu wünschen übrig. Danach sollte Frankenheimer trotz zwischenzeitlicher starker Filme nie mehr so richtig Fuß fassen können.
    Mehr anzeigen