Am 27. November läuft der Animationsfilm „Die Pinguine aus Madagascar“ in den Kinos an - der erste Spielfilm-Soloauftritt der kultigen „Madagascar“-Sidekicks! Aus diesem Anlass hat CINEFACTS die 26 besten animierten Nebenfiguren aufgelistet.

Am 27. November läuft der Animationsfilm Die Pinguine aus Madagascar in den Kinos an. Bereits in der „Madagascar“-Reihe stahl das drollige Quartett den eigentlichen Hauptfiguren die Show, nun dürfen Skipper, Kowalski, Private und Rico in ihrem ersten eigenen Film zeigen, was sie können. Und das, so viel ist sicher, ist eine ganze Menge!

Lustige Nebenfiguren sind meist das Salz in der Suppe eines Animationsfilms. Sidekicks sind nicht die Stars, aber sie sind oft diejenigen, die am stärksten im Gedächtnis bleiben und den Hauptcharaktere auf diese Weise das Rampenlicht stehlen.

CINEFACTS hat die 26 besten animierten Nebenfiguren aufgelistet, die dem eigentlich Star den Rang abgelaufen haben.

Olaf

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Pinguine aus Madagascar

Film: Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

Eigentlicher Star: Anna

Das Rentier Sven und der lustige Schneemann Olaf haben in Disneys äußerst erfolgreichem Animationswerk „Die Eiskönigin - Völlig unverfroren“ die dankbaren Rollen als liebenswerte Spaßmacher eingenommen. Vor allem Olaf hat sich innerhalb kürzester Zeit zum Kultcharakter entwickelt und als genialer Sidekick die Sympathien auf sich vereint. 2015 werden wir den lustigen Kerl im Kurzfilm „Frozen Fever“ wiedersehen. Wann Olaf wieder in Spielfilmlänge rumalbern darf, ist hingegen noch nicht bekannt.

Klopfer

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Pinguine aus Madagascar

Filme: Bambi, Bambi 2 - Der Herr der Wälder

Eigentlicher Star: Bambi

Generationen sind mit dem Zeichentrick-Klassiker Bambi aufgewachsen. Das Erfolgsrezept Disneys war schon 1942 in Stein gemeißelt: Große Emotionen machen einen großen Hit. Um die Zuschauer auf der Gefühlsebene zu kriegen, bedarf es neben einer tollen Story vor allen Dingen einprägsame Charaktere. Bambi ist als titelgebende Figur natürlich wichtig, aber das freche Kaninchen Klopfer macht einfach weit mehr Spaß als der Junghirsch. Und Freude gehört zu den Emotionen, die für Disney essenziell sind.

Skipper, Kowalski, Private und Rico

Filme: Madagascar, Madagascar 2, Madagascar 3: Flucht durch Europa, Fröhliches Madagascar, Die Pinguine aus Madagascar

Eigentliche Stars: Marty, Alex, Melman und Gloria

Die Pinguine aus Madagascar sind blitzgescheit, organisiert und zielstrebig. Mit militärischer Akkuratesse lösen Skipper, Kowalski, Private und Rico jedes Problem - und dass nicht nur in den bisherigen drei Filmen, sondern auch in ihrer eigenen Serie. Das eingespielte Team hat längst Kultstatus erreicht und die eigentlichen Stars des „Madagascar“-Franchise ausgebootet. Ihr erster eigener Kinofilm, der am 27.1.. in Deutschland anläuft, wird diesen Status bestimmt noch weiter festigen! Stur lächeln und winken, Männer!

Pliiklii

Filme: Lilo & Stitch, Lilo & Stitch 2 - Stitch völlig abgedreht

Eigentliche Stars: Lilo und Stitch

Ohne den einäugigen Außerirdischen Pliiklii würden weder die „Lilo & Stitich“-Filme noch die Serie funktionieren. Der Erdenspezialist von einem fremden Planeten ist leicht zu begeistern, versteht sich sehr gut mit der kleinen Lilo, er trägt gerne Frauenkleider und seine Vorliebe für Ruhe und Sauberkeit macht aus Pliiklii den natürlichen Gegenpol zu den beiden Abenteurern Lilo und Stitch. Ja, Pliiklii ist ein Sidekick - aber einer, der im Gedächtnis bleibt!

Dino

Film: Bolt - Ein Hund für alle Fälle

Eigentlicher Star: Bolt

Titelheld, ein Name wie der beste Sprinter der Welt - Bolt muss einfach der Star dieses Animationsfilms sein. Ist er auch, aber der Hamster Dino macht ihm diesen Status mit Vehemenz streitig. Der fernsehbesessene, in einer Plastikkugel lebende Nager ist der perfekte Sidekick, und so gut, dass er die ganze Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Pascal

Film: Rapunzel - Neu verföhnt

Eigentlicher Star: Rapunzel

Pascal ist klein, leibenswert, manchmal misstrauisch und die meiste Zeit grün. Als engster Vertrauter, Freund und Beschützer Rapunzels ist das Chamäleon weit mehr als nur ein schnöder Sidekick, Pascal ist die treibende Kraft hinter den wichtigsten Entscheidungen der Prinzessin mit dem langen Haar. Und ohne jede Frage ist Pascal äußerst drollig und sympathisch - nicht die schlechtesten Voraussetzungen, um dem eigentlichen Star den Rang abzulaufen.

Little John

Film: Robin Hood

Eigentlicher Star: Robin Hood

Dass Little John in Disneys „Robin Hood“-Verfilmung seinem Artgenossen Balu aus Das Dschungelbuch sehr ähnelt, ist nicht von der Hand zu weisen. Beide haben in der englischen wie der deutschen Fassung den gleichen Synchronsprecher (Phil Harris bzw. Edgar Ott), sie sind beide Bären, sie haben das Herz am rechten Fleck - und beide haben aus ihrer Sidekick-Rolle das Optimum herausgeholt und den Star des Films ins Abseits gestellt.

Rafael

Film: Rio, Rio 2 - Dschungelfieber

Eigentlicher Star: Blu

Bunt geht es zu im Animationshit „Rio“. Das liegt nicht nur an den beiden hübschen Papageien-Hauptfiguren Blu und Jewel, dem Graukardinal Pedro und dem Gelbbauchgirlitz Nico, sondern auch - naja, eigentlich vor allem - am Tukan Rafael. Der frühere „König des Karneval“ hat eine Frau, 21 Kinder und nach wie vor den Rhythmus im Blut! Der einzige Protagonist aus Rio, der Rafael eventuell den Rang als Spitzen-Sidekick streitig machen könnte, ist die Bulldogge Luiz.

Benny und Björn

Filme: Bärenbrüder, Bärenbrüder 2

Eigentlicher Star: Kenai

Die Hauptfigur Kenai - ein Jäger, der in einen Bären verwandelt wurde - hatte von vornherein kaum eine Chance, Star des Zeichentrickfilms Bärenbrüder zu sein. Alleine der putzige kleine Bär Koda hat weit mehr Potential in diese Richtung. Aber auch er muss sich dem Elch-Duo Benny und Björn geschlagen geben. Die beiden Kumpanen mit dem hinreißenden Dialekt lassen schon beim ersten Auftauchen das Herz aufgehen und die Lachmuskeln erzittern.

Die Drillinge

Film: Merdia - Legende der Highlands

Eigentlicher Star: Merida

Merida ist ein taffes Mädchen, das sich den Konventionen widersetzt und eigene Entscheidungen treffen möchte. Eine wichtige Botschaft, die Pixar uns da mit auf den Weg gibt. Und ja, die Hauptfigur mit der roten Mähne ist ein echter Hit. Und dennoch stehlen ihr ihre drei aufgeweckten Brüder ein bisschen die Show. Wie die kleinen Zappelphilipp durch die Gegend pesen und allerhand Unsinn anstellen, ist grandios komisch.

Sebastian

Filme: Arielle, die Meerjungfrau, Arielle, die Meerjungfrau 2: Sehnsucht nach dem Meer, Arielle, die Meerjungfrau: Wie alles begann

Eigentlicher Star: Arielle

Sebastian ist wohl die populärste Krabbe der ganzen Welt. Der rote Jamaikaner ist Berater von König Triton und ein guter von Freund von Prinzessin Arielle. Dazu hat er Musik im Blut, die Sonne im Herzen und durchaus auch den Schalk im Nacken. Dass dieser Charakter es zu solch enormer Berühmtheit gebracht hat, ist angesichts solcher Eigenschaften nicht verwunderlich.

Buh

Film: Die Monster AG

Eigentliche Stars: Sulley und Mike

Der Pixar-Animationsfilm „Die Monster AG“ schlug 2001 ein wie eine Bombe. Das vor Witz und Einfallsreichtum nur so sprühende Meisterwerk entwickelte sich nicht zufällig uu einem weltweiten Hit: Die Figuren waren originell, einprägsam und (größtenteils) hochsympathisch. Vor allen Dingen der heimliche Star des Films, das kleine Mädchen „Buh“, wusste zu begeistern. Ihren Platz weit oben auf der Beliebtheitsskala haben Mike und Sulley dem süßen Menschenkind zu verdanken, das im Prequel Die Monster Uni natürlich nicht mitmischen konnte.

Kronk

Filme: Ein Königreich für ein Lama, Ein Königreich für ein Lama 2 - Kronks großes Abenteuer

Eigentlicher Star: König Kuzco

Eigentlich steht ja der arrogante junge Inka-König Kuzco im Mittelpunkt des Disney-Films „Ein Königreich für ein Lama“, dicht gefolgt vom netten Bauern Pacha und der intriganten alten Yzma. Den stärksten Eindruck aber hinterlässt Yzmas trotteliger, infantiler und sehr liebenswerter Helfer Kronk. Im zweiten, direkt auf DVD veröffentlichten Teil hat der sympathische Muskelmann konsequenterweise die Hauptrolle bekommen. Und selbst in der Serie Kuzcos Königsklasse stiehlt Kronk allen die Show.

Ohnezahn

Film: Drachenzähmen leicht gemacht, Drachenzähmen leicht gemacht 2

Eigentlicher Star: Hicks

Der schmächtige Hicks ähnelt so gar nicht seinem starken Wikingervater. Trotzdem hat er wie seine ganze Sippe etwas gegen Drachen. Bis er den putzigen Nachtschatten Ohnezahn kennenlernt - der ihm prompt die Schau stiehlt. Der nette Drache hat so gar nichts gemein mit der Vorstellung von einem feuerspeienden Monster, das auf Menschenjagd geht. Das sympathische Wesen ist, daran besteht kein Zweifel, die Figur in den beiden DreamWorks-Hits, die einem am stärksten im Gedächtnis bleibt.

Hook

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Pinguine aus Madagascar

Film: Cars, Cars 2, Hook in Tokio, Hook und das Geisterlicht

Eigentlicher Star: Lightning McQueen

Wer abseits der Route 66 im amerikanischen Niemandsland strandet, der stößt dort natürlich auf Banjo-Musik und jede Menge schräger Typen. So jedenfalls das gängige Klischee, das auch von Pixar in „Cars“ nicht ausgelassen wird. Hook ist das fahrende Äquivalent des naiven und doch liebenswerten Hinterwäldlers, mit dem Außenseiter aus der Zivilisation zunächst nicht so recht etwas anzufangen wissen. Aber unter der rostigen Karosserie dröhnt eben doch ein weicher Motor…

Präsident Schwarzenegger

Film: Die Simpsons - Der Film

Eigentliche Stars: Homer, Marge, Bart, Lisa und Maggie

Die Kultserie heißt Die Simpsons, die Kinoadaption „Die Simpsons - Der Film“ - es dürfte klar sein, wer im Mittelpunkt steht: Die dysfunktionale gelbe Familie aus Springfield. Doch so ganz stimmt das nicht: Im bislang einzigen Film gab es eine Figur, die Homer, Marge, Bart, Lisa und Maggie zumindest phasenweise in den Schatten stellte: US-Präsident Arnold Schwarzenegger. Das schafft auch nur jemand, der lenkt und nicht denkt.

Dschinni

Filme: Aladdin, Dschafars Rückkehr, Aladdin und der König der Diebe

Eigentlicher Star: Aladdin

Dschinni ist Entertainer, Spaßmacher, treue Seele und Wunscherfüller. Wer war noch mal dieser Aladdin? Gegen den Flaschengeist mit den verrückten Ideen und den außergewöhlichen Verwandlungskünsten zieht der eigentliche Held des Disney-Franchise den Kürzeren. Nicht dass Aladdin ein Unsympath wäre, aber Dschinni ist für die Lacher zuständig, und das kommt an. Synchronisiert wurde der Flaschengeist übrigens vom unvergessenen Robin Williams.

Balu

Filme: Das Dschungelbuch, Das Dschungelbuch 2

Eigentlicher Star: Mogli

Gemütlichkeit hat der nette Bär Balu zu seinem Motto erhoben. Lethargisch ist der große Dschungelbewohner deswegen aber noch lange nicht: Als behänder Tänzer mit einem ausgezeichneten Rhythmusgefühl lässt er nicht nur King Louie alt aussehen, der fellige Menschenfreund swingt sich auch gleich noch auf den ersten Platz im Sympathieranking. Weder Mogli noch Baghira können da mithalten.

Scrat

Filme: Ice Age, Ice Age 2 - Jetzt taut’s, Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los, Ice Age 4 - Voll verschoben, Ice Age - Eine coole Bescherung

Eigentliche Stars: Manni, Diego und Sid

Das Rattenhörnchen Scrat ist der Inbegriff eines Sidekicks. Als der Charakter, der die „Ice Age“-Reihe anteasern durfte, fällt dem Nüsseliebhaber eine ganz besondere Rolle zu. Klar, Mammut Manni, Säbelzahntiger Diego und Faultier Sid tragen die „Ice Age“-Filme, und sie alle sind Figuren der Extraklasse. Aber Scrat veredelt das Aniamtionsfilm-Franchise mit seinen urkomischen Auftritten.

Dug

Film: Oben

Eigentlicher Star: Carl Fredricksen

„My name is Dug. I just met you. And I love you.“ Mit diesen Worten stellt sich Dug in Pixars „Oben“ beim kauzigen Ruheständler Carl Fredricksen und Nachwuch-Pfadfinder Russell vor. Dumm nur, dass Dug ein Hund ist und Hunde eigentlich nicht sprechen können sollten. Möglich wird dies durch ein ganz besonderes Hundehalsband, das die Gedanken von Dug in Sprache umwandelt. Wirklich jeden Gedanken. Und genau da fängt das Problem an, denn für einen Hund ist Dug ein ziemliches Plappermaul…

Mushu

Filme: Mulan, Mulan 2

Eigentlicher Star: Mulan

Dass die „Ice Age“-Reihe auch in Deutschland so erfolgreich wurde, lag zu großen Teilen daran, dass Otto Waalkes das Faultier Sid so wunderbar snychronisiert hat. Der trottelige Kerl war aber nicht die erste Zeichentrickfigur, der Otto seine Stimme lieh. Auch der kleine Drache Mushu aus „Mulan“ wurde von dem friesischen Blödelbarden gesprochen. Kein Wunder ist das originelle Wesen die komischste Figur des Films. Das gilt übrigens auch für die englsiche Version, denn da hört man Mushu mit Eddie Murphys Stimme quasseln.

Dory

Film: Findet Nemo

Eigentliche Stars: Marlin und Nemo

„P. Sherman, 42 Wallaby Way, Sydney“ - nein, Dory vergisst nicht alles. Die Fischdame kann sich aber tatsächlich wenig merken. So lange sie nicht vergisst, so sympathisch, liebenswert und großherzig zu sein wie bisher, ist aber alles im Lot. Dory geht offen auf Mitlebewesen zu und kennt keine Vorurteile. Ihr Wesen war es wohl auch, dass sie zum Star des Pixar-Hits „Findet Nemo“ avancierte. Die Popularität Dorys ist dermaßen hoch, dass sie im Sequel Finding Dory die Hauptrolle spielen wird.

Timon und Pumbaa

Filme: Der König der Löwen, Der König der Löwen 2: Simbas Königreich, Der König der Löwen 3: Hakuna Mutata

Eigentlicher Star: Simba

Der König der Löwen ist wohl eines der größten Disney-Werke aller Zeiten. Tolle Musik, schöner Humor, eine anrührende Geschichte - hier stimmt eigentlich alles. Vor allen Dingen sind es die genialen Figuren, die diesen Film so fantastisch machen. Herauszuheben sind dabei ganz klar das gewissenhafte Warzenschwein Pumbaa und das bestimmende Erdmännchen Timon. Das Potential der beiden ungleichen Kumpels wurde glücklicherweise schnell erkannt und in einer eigenen Serie ausgeschöpft.

Der Esel

Filme: Shrek - Der tollkühne Held, Shrek 2 - Der tollkühne Held kehrt zurück, Shrek der Dritte, Für immer Shrek, Shrek - Oh du Shrekliche, Shrekliche Spukgeschichten

Eigentlicher Star: Shrek

Bla, bla, bla! Der Esel aus den „Shrek“-Filmen kann einfach nicht seine Klappe halten - und dafür lieben wir ihn doch alle, nicht? Das Huftier mit Hang zu üppigen Popos - Gott sei Dank hat seine feuerspeiende Liebste ein enormes Hinterteil - raubt seinem Oger-Kumpel mit seinem Geplapper zwar den letzen Nerv, aber im Zweifel kann man sich auf das Grautier mit dem großen Herzen verlassen. Und machen wir uns nichts vor: ohne den Esel wäre die „Shrek“-Reihe maximal nur halb so gut.

Die Minions

Filme: Ich - Einfach unverbessrlich, Ich - Einfach unverbesserlich 2

Eigentlicher Star: Gru

Sie sehen aus wie kleine, unförmige Bananen, reden ein unverständliches Kauderwelsch und lachen über Albernheiten. Ganz klar, die Minions sind Kult! Und wenn wird ehrlich sind, sie sind wesentlich cooler als die eigentliche Hauptfigur Gru. Der liebenswerte Möchtegern-Superschurke und die drei netten Mädchen Agnes, Edith und Margo sind ohne jeden Zweifel große Sympathieträger, aber gegen ein Heer von putzigen Minions stinken sie ab. Kaum verwunderlich also, dass die witzigen Plappermäuler ihren eigenen Kinofilm bekommen, der am 02.07.2015 in Deutschland startet.

King Julien

Filme: Madagascar, Madagascar 2, Madagascar 3: Flucht durch Europa, Fröhliches Madagascar, Die Pinguine aus Madagascar

Eigentliche Stars: Marty, Alex, Melman und Gloria

Er ist der „Roboking von de ganze Affending“, Herrscher über die Lemuren, Alleskönner, Feingeist, brillanter Sänger und Tänzer - zumindest in seiner eigenen Wahrnehmung. Der selbstverliebte, redselige Julien ist neben den Pinguinen DIE Nebenfigur der „Madagascar“-Reihe. Ein geborener Star! An seiner Seite nicht fehlen dürfen der ruhige Maurice und der quirlige Mort, die der ungeduldige König mit Freude herumkommandiert. In allen drei „Madagascar“-Teilen, dem Kurzfilm „Fröhliches Madagascar“ sowie der Serie „Die Pinguine aus Madagascar“ sorgte Julien für beste Unterhaltung. Im am 27.11. startenden Pinguine-Soloauftritt ist der Lemuren-King übrigens auch am Start. Ob er den eigentlichen Stars die Show stehlen wird?

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare