Filmhandlung und Hintergrund

Sehenswerter Giallo-Prototyp von Dario Argento, einer Ikone des Genres.

In Rom wird der blinde Reporter Franco mit Nichte Lori Zeuge eines Erpressungsversuchs. Am nächsten Tag beginnt eine Mordserie. Beim ersten Opfer handelt es sich um den von Lori wiedererkannten Erpresser, der wie weitere Personen auf der Liste des Täters zur Arbeitsgruppe eines Forschungsinstituts oder deren Umfeld zählte. Mit Kollege Carlo verfolgt Franco neun Indizien, um den Mörder zu stellen, einen Wissenschaftler jener Arbeitsgruppe - die sich dem Projekt Verbrecher-Gen widmet.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die neunschwänzige Katze: Sehenswerter Giallo-Prototyp von Dario Argento, einer Ikone des Genres.

    Dario Argento legt hier nach seinem Debüt „Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe“ seinen zweiten Spielfilm vor und verfestigt damit seinen Ruf sowohl als Wegbereiter wie Meister des Giallo. Jenes Genre, das die Elemente Sex, Crime und Horror mischte, steuerte in der Folgezeit auf seinen Höhepunkt zu. Karl Malden und Horst Frank spielen sich durch die gut ausgedachte, hie und da auch humorige Handlung, die immer wieder durch die Einnahme der Perspektive des Mörders zu fesseln weiß.

Kommentare