Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die nackte Wahrheit
  4. News
  5. Katherine Heigl zieht sich für Kastrations-Kampagne aus

Katherine Heigl zieht sich für Kastrations-Kampagne aus

Ehemalige BEM-Accounts |

Die nackte Wahrheit Poster
© Kurt Krieger

Sodom und Gomorrah!

Katherine Heigl setzt ihre Reize zum Wohl von Tieren ein Bild: Kurt Krieger

Das wird viele konservative Bürger im prüden Amerika auf die Palme bringen: Katherine Heigl zeigt sich demnächst auf Werbeplakaten nackt, nur ein Hund verdeckt ihre Blöße.

Dabei geht’s allerdings nicht um eine neues Parfüm oder sexy Klamotten, sondern um Tierschutz. Die Werbe-Kampagne soll Haustierbesitzer dazu bringen, ihr Kleintiere kastrieren bzw. sterilisieren zu lassen, damit diese sich nicht unkontrolliert vermehren und dadurch immer mehr herrenlose Hunde und Katzen auf den Straßen verwahrlosen.

Der provokante Titel der Aktion: „I Hate Balls“, zu Deutsch: „Ich hasse Eier“. Dazu gibt es die passende Webseite IHateBalls.com, auf der Katherine Heigl in einem schräg-witzigen Video erklärt, warum sie männliche Geschlechtsorgane prinzipiell abstoßend und Kastration so großartig findet. Ein ironisches Zitat: „Leider darf ich Menschen nicht die Nüsse abschneiden - noch nicht! Also stecke ich meine Zeit in die Kastration von Hunden, denn das ist ja legal.“

Keine Streuner

Die satirische Aktion hat dabei einen ernsten Hintergrund: Katherine Heigl setzt sich seit 2008 mit der „Jason Debus Heigl Stiftung“, die der Star aus „Grey’s Anatomy“ und Kinofilmen wie „27 Dresses“ und „Die nackte Wahrheit“ gemeinsam mit ihrer Mutter Nancy gegründet hat, für die Recht von Tieren ein. Ihr Slogan: „8 Millionen Katzen und Hunde landen jedes Jahr in Tierheimen, 5 Millionen davon kommen nicht mehr lebend hinaus.“

Die Stiftung fördert Tierheime, um mehr Plätze bereitzustellen und Tierfutter, Leinen und Halsbänder zu kaufen sowie die medizinische Versorgung der Tiere zu gewährleisten. Vor allem versucht sie aber, dafür zu sorgen, dass Tiere erst gar nicht in Heimen aufgenommen werden müssen, indem sie die unkontrollierte Vermehrung der Vierbeiner eindämmt.

Der Namensgeber der Stiftung ist Jason Debus, der 1986 im Alter von 15 Jahren bei einem Verkehrsunfall starb und dessen Eltern all seine Organe spendeten. Er liebte Tiere, besonders Hunde, Katzen und Affen - sein Andenken soll Katherine Heigls Stiftung mit ihrer Arbeit ehren.

News und Stories

  • Die "ExpendaBelles" haben einen Regisseur

    Die "ExpendaBelles" haben einen Regisseur

    Sylvester Stallones Söldner-Opas "Expendables" bekommen weibliche Konkurrenz. Den Powerfrauen-Actioner inszeniert Robert Luketic.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Fakten und Hintergründe zum Film "Die nackte Wahrheit"

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

    Kino.de Redaktion  
  • ProSieben: Komödie "Die nackte Wahrheit" mit Katherine Heigl im Free-TV

    Der Sender ProSieben präsentiert am Donnerstagabend, 16. Februar 2012 um 20.15 Uhr, die Free-TV-Premiere des Films „Die nackte Wahrheit“ mit Katherine Heigl und Gerard Butler in den Hauptrollen. Die Komödie dreht sich um Abby eine erfolgreiche Produzentin bei einem lokalen Fernsehsender, die verzweifelt auf der Suche nach Mr. Right ist. Keine Kompromisse, das ist ihre Devise. Ihr neuer Nachbar Colin scheint dafür für...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Lässt Heigl die Puppen morden?

    Normalerweise kennt man die blonde Schönheit Katherine Heigl aus solchen zuckersüßen und gelackten Romcoms wie Die nackte Wahrheit oder So spielt das Leben - nun aber scheint die von der Filmzunft für ihr Image bisweilen verhöhnte Darstellerin einen sanften Imagewechsel anzustreben. Offenbar interessiert sich die Schauspielerin mit deutschen Wurzeln für das Projekt The Happytime Murders von Jim Hensons Sohn Brian...

    Kino.de Redaktion