Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Mitte

Die Mitte

Kinostart: 27.05.2004

Die Mitte: Wo genau liegt eigentlich Europas Mitte? Dieser Frage bzw. dem Streit darüber geht der Film nach.

Filmhandlung und Hintergrund

Wo genau liegt eigentlich Europas Mitte? Dieser Frage bzw. dem Streit darüber geht der Film nach.

Irgendwo zwischen Spitzbergen und Istanbul, zwischen dem Ural und den Surferstränden der westlichen Bretagne mag er liegen, der mögliche „Mittelpunkt Europas“. Tatsächlich erheben im Umkreis von fast 2000 Kilometern, von Litauen über die Ukraine bis nach Deutschland und Braunau am schönen Inn, ein Dutzend kleiner und größerer Gemeinden den Anspruch, ganz gewiss das Zentrum des Kontinents darzustellen. Regisseur Mucha hat sie alle besucht und ein Schnäpschen mit ihnen gekippt.

Vom Selbstbewusstsein der Europäer und ihren kleinen wie größeren Nöten erzählt der polnische Filmemacher Stanislaw Mucha („Absolut Warhola„) in dieser mal heiter mal nachdenklich stimmenden, immer aber kurzweiligen Reise durch den Kern unserer fruchtbaren Kulturregion.

Zwischen Nordkap, Griechenland, Portugal und Russland muss er liegen, der geografische Mittelpunkt Europas. Zwölf Orte, die den Anspruch erheben, das Zentrum Europas zu sein, werden vorgestellt: Zu Besuch bei ganz gewöhnlichen Menschen in Deutschland, Polen, in der Ukraine, der Slowakei und in Litauen, wird Europas Mitte im österreichischen Braunau am Inn genauso vermutet wie im slowakischen Krahule.

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Mitte

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Mitte: Wo genau liegt eigentlich Europas Mitte? Dieser Frage bzw. dem Streit darüber geht der Film nach.

    Der polnische Filmemacher Stanislaw Mucha porträtiert zwölf Orte, die für sich in Anspruch nehmen, geografischer Mittelpunkt Europas zu sein. Auf einer kurzweiligen Odyssee quer durch den Kontinent folgt Mucha irrtümliche, anmaßende und skurrile Selbstbehauptungen der jeweiligen Ortsbewohner und erzählt mit bisweilen unmittelbarem Blick in die Privatsphäre seiner Gastgeber, wie jenseits der alten EU-Grenzen deren Existenzprobleme genauso wachsen wie ihre Gelassenheit und ihr Humor.
    Mehr anzeigen