Die Maske des roten Todes Poster

Josh Lucas wandelt auf Poes Spuren

Ehemalige BEM-Accounts  

Er ist der Meister der Kurzgeschichte und lässt uns mit seinen Erzählungen noch heute Schauer über den Rücken laufen.

Bekommt dank eines neuen Herzens jede Menge Ärger: Josh Lucas Bild: Kurt Krieger

Edgar Allan Poe

Die Story des Films basiert nur lose auf Poes berühmter Geschichte, die im Englischunterricht oft zur Lektüre gehört. Darin erzählt ein verrückter Mörder dem Leser, wie er einen alten Mann erstickte und dann durch den eingebildeten Herzschlag des toten Opfers überführt wird.

Allein auf Killerjagd

Lucas hat es in „Tell-Tale“ auch mit einem Herz zu tun, allerdings mit einem transplantierten. Er ist der Empfänger einer Organspende und stellt fest, dass der Spender ermordet wurde. Um nicht das selbe Schicksal zu erleiden, geht der alleinerziehende Vater auf Mördersuche. Die Regie von „Tell-Tale“ übernimmt Michael Cuesta, der schon bei der Bestattungsserie „Six Feet Under“ sein Gespür für morbide Themen bewiesen hat.

News und Stories

Kommentare