Die Mannschaft Poster

DAZN: Kosten, Programm & Bundesliga-Highlights

Sebastian Werner  

Mit dem Streamingdienst DAZN könnt ihr zahlreiche Sport-Events im Livestream und in der Mediathek schauen. Ab 3. August laufen hier die Highlights der 2. Bundesliga. Bei uns bekommt ihr alle Infos zum DAZN-Programm, den monatlichen Kosten und dem Empfang des Sport-Portals.

Welcome to DAZN – Trailer

Der Streaming-Anbieter DAZN ist im Juni 2017 ohne große Vorankündigung in Deutschland, Österreich und der Schweiz gestartet und hat sich auf die Fahne geschrieben, das „Netflix des Sports“ werden. DAZN (sprich „Da Zone“) ist nicht im TV, sondern ausschließlich online zu empfangen. Ihr könnt den Streamingdienst auf PC und Mac im Browser aufrufen oder als DAZN-App für Android- und herunterladen. Offizielle Apps gibt es ebenfalls für Smart-TVs, Amazon Fire TV-Geräte, Apple TV, PS4, PS3 und Xbox One.

  • Der Zugang zu DAZN ist nur über ein Abo-Modell möglich. Die Mitgliedschaft kostet 9,99 Euro im Monat. Damit habt ihr vollen Zugriff auf alle Inhalte des Anbieters, zusätzliche Kosten fallen nicht an.
  • Wie bei anderen Streaming-Anbietern üblich, gibt es auch bei DAZN eine kostenlose 30-Tage-Probephase, die ihr hier starten könnt.
  • Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es nicht, das Abo lässt sich jederzeit kündigen.
  • DAZN bietet folgende Zahlungsarten: Lastschrift, Kredit- & Debitkarte, PayPal und Gutscheincode. Amazon In App Payment und iTunes sind ebenfalls als Zahlungsmethode möglich.
  • Mit eurem Account könnt ihr euch bei unbeschränkt vielen Geräten anmelden. Die Inhalte können aber nur über zwei Geräte gleichzeitig gestreamt werden.
  • DAZN bietet Streams in Auflösungen von 720p oder 1080p. Das richtet sich nach eurem jeweiligen Internetempfang.
  • Eine Download-Funktion, die Inhalte offline verfügbar macht, hat der Streamingdienst derzeit noch nicht im Angebot.

2. Bundesliga – Highlights 2018

Ab dem 3. August 2018 zeigt der Streaming-Anbieter 40 Minuten nach Abpfiff eine Highlight-Berichterstattung jeder Begegnung des aktuellen Spieltages. Dabei werden die spannendsten Szenen zusammengefasst und kommentiert. Als DAZN-Kunde müsst ihr für den Service nicht zusätzlich bezahlen.

ATDHE & Alternativen: Vorsicht bei diesen Live-Sport-Streams

Das DAZN-Programm: Diese Sportarten und Ligen gibt es

2017 zeigte DAZN schon über 8.000 Live-Übertragungen und arbeitet weiter daran, „das umfangreichste Livesport-Portfolio zu bieten, das jemals auf einer einzelnen Plattform angeboten wurde“. Habt ihr ein Live-Event verpasst, dann könnt ihr es später aus der Mediathek streamen. Die Inhalte des Anbieters werden gezielt für den deutschsprachigen Raum in Deutschland, Österreich und der Schweiz produziert und dementsprechend auf deutsche Kommentatoren gesetzt. Über das aktuelle DAZN-Programm könnt ihr euch stets auf der Webseite informieren.

Diese Sportarten hat DAZN in seinem Angebot:

  • NFL (inklusive Superbowl)
  • Basketball
  • Baseball (u.a. Major League Baseball)
  • Boxen
  • Darts
  • Eishockey (NHL, CHL)
  • Feldhockey
  • Golf
  • Handball Bundesliga
  • Motorsport (u.a. ADAC GT Masters, Formel 4)
  • NCAA
  • Pferderennen
  • Rugby
  • Tennis
  • MMA, Sportfischen, Radsport, Kricket, Billard uvm.

Trotz des umfangreichen Angebots fehlen im Handball die Champions League, es gibt keine Grand Slam-Turniere beim Tennis und der Motorsport-Bereich muss ohne die Formel 1 auskommen. Seid ihr Fan von einer bestimmten Sportart, dann nutzt am besten den kostenlosen Probemonat, um zu sehen, ob DAZN diese auch wirklich ausstrahlt.

Fußball: Diese Spiele und Ligen hat DAZN im Programm

  • Ausgewählte Spiele der WM-Qualifikation
  • Jupiler Pro League (Belgien)
  • Freundschaftsspiele und nationale Pokalwettbewerbe
  • La Liga (Spanien)
  • Ligue 1 und Ligue 2 (Frankreich)
  • K League Classic (Südkorea)
  • Prva Hrvatska Nogometna (Kroatien)
  • Premier League
  • Premiere League (Ukraine)
  • Sky Bet Championship (England)
  • Superligaen (Dänemark)
  • Serie A (Italien)
  • Superliga Srbije (Serbien)
  • Scottish Premiership (Schottland)

Aus der 1. und 2. Fußball Bundesliga werden keine Live-Spiele übertragen, sondern 40 Minuten nach Abpfiff die Zusammenfassungen und Highlights einer Partie gezeigt. Verantwortlich dafür sind die fehlenden Live-Rechte, die bei Sky und Eurosport liegen. Für die Saison 2018/2019 und 2019/2020 haben sich Sky und DAZN bereits die Übertragungsrechte an der Champions League gesichert. Die Aufteilung der Spiele ist bislang allerdings noch unklar.

News und Stories

Kommentare