Die australische Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman („The Hours“, „Australia“) übernimmt als nächstes die weibliche Hauptrolle in „The Railway Man“ und wird damit Rachel Weisz ersetzen, die aus terminlichen Gründen das Filmprojekt kurzfristig wieder verließ.

Regisseur Jonathan Teplitzky („Große Tricks und kleine Fische“) verfilmt mit Oscar-Preisträger Colin Firth („A Single Man“, „The King´s Speech“) in der Hauptrolle eine biografische Romanvorlage des Briten Eric Lomax, der bereits seit Kindheitstagen von Zügen begeistert ist. Während des Zweiten Weltkrieg wird er als Soldat der Britischen Armee von den Japanern gefangen genommen und muss als Kriegsgefangener an der berüchtigten Eisenbahnlinie zwischen Thailand und Birma und der dazugehörigen legendären Brücke über den Fluss Kwai bauen. Jahre später begegnet er seinen ehemaligen Peinigern wieder.

Das Drehbuch wird von Frank Cottrell Boyce und Andy Paterson adaptiert, Schauspieler Jeremy Irvine („Gefährten“) übernimmt dabei die jüngere Ausgabe der Hauptfigur. Die Dreharbeiten finden noch in diesem Frühjahr statt, ein Kinostart steht noch aus.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare