Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Legion der Verdammten

Die Legion der Verdammten

Kinostart: 28.10.1983

Filmhandlung und Hintergrund

Gelungene Verfilmung des Romanklassikers von Victor Hugo, in der Lino Ventura als Jean Valjean glänzt.

Nach knapp 20 Jahren Zwangsarbeit versucht Jean Valjean im Frankreich des 19. Jahrhunderts unter falschem Namen ein neues Leben zu beginnen. Er erarbeitet sich ein Vermögen, wird von seinen Mitbürgern geachtet und will der Arbeiterin Fantine helfen, ihr Kind Cosette zurück zu bekommen. Als ein Unschuldiger bezichtigt wird, der untergetauchte Ex-Sträfling Valjean zu sein, gibt sich Jean zu erkennen. Er wird verhaftet, kann aber fliehen und legt sich einen neuen falschen Namen zu. Nach dem Tod Fantines nimmt er Cosette zu sich.

Im Frankreich des 19. Jahrhunderts wird Valjean nach 20 Jahren Galeerengefangenschaft entlassen. Er versucht, unter einem anderen Namen ein neues Leben zu beginnen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Legion der Verdammten: Gelungene Verfilmung des Romanklassikers von Victor Hugo, in der Lino Ventura als Jean Valjean glänzt.

    Eine der gelungensten Verfilmungen des Romanklassikers von Victor Hugo, die sich weitgehend an die Vorlage hält, aber angesichts deren Umfangs um Kürzungen nicht herumkommt. Frankreichs Altstar Lino Ventura („Der Clan der Sizilianer“) glänzt fünf Jahre vor seinem Tod in der Rolle des Ex-Sträflings Valjean, der durch seinen Wunsch, ein anständiges, wohltätiges Leben zu führen, wiederholt in Konflikt mit gesellschaftlichen Normen gerät. Unter den zahlreichen weiteren Adaptionen des Romans zählen diejenige mit Jean Gabin („Die Elenden“, 1958) sowie der TV-Mehrteiler mit Gérard Depardieu („Les misérables“, 2000) ebenfalls zu den besten.

News und Stories

  • Hugh Jackman: Wolverine auch in der Zukunft?

    Hugh Jackman, Star der X-Men-Reihe, relativiert seine Aussage, der nächste Solo-Wolverine würde sein letzter Auftritt im X-Men-Universum. Vor seinem kometenhaften Aufstieg als Schauspieler war Hugh Jackman hauptsächlich als Tänzer und Interpret auf der Bühne bekannt. Auch heute ist er zuweilen in Broadway-Musicals zu sehen. Und spätestens seit Tom Hoopers Les Misérables ist auch dem Kinopublikum bekannt, dass er...

    Kino.de Redaktion  
  • Sacha Baron Cohen schmettert ‘Miserables'-Liedgut

    Sacha Baron Cohen wird den Kinogängern für immer als kasachischer Trottel Borat in Erinnerung bleiben, doch mittlerweile hat sich der britische Darsteller zu einem vielseitigen und äusserst gefragten Schauspieler weiterentwickelt. Nach kleineren Rollen in Ricky Bobby - König der Rennfahrer, Sweeney Todd und Hugo Cabret arbeitet der Brite momentan an seiner neuen Satire The Dictator, soll zudem eine kleine, aber wichtige...

    Kino.de Redaktion  
  • Russell Crowe und Helena Bonham Carter unter den Elenden

    Regisseur Tom Hooper hat sich nach seinem großen Erfolg mit The King’s Speech einer neuen, großen Aufgabe verschrieben - der Verfilmung des Musicals Les Miserables, was wiederum eine Adaption des klassischen Romans von Victor Hugo ist. Mit der Verpflichtung des singenden Schauspielers Hugh Jackman hatte Hooper schon vor einiger Zeit einen Erfolgsgaranten verpflichtet, die gerüchteweise angedichtete Rekrutierung von...

    Kino.de Redaktion  
  • Tom Hooper macht Hugos Elende

    Nachdem The King’s Speech eindrucksvoll zahlreiche goldene Oscar-Männchen abgeräumt hat, stellt sich die Frage, was denn der ebenfalls mit einem Academy Award ausgezeichnete Regisseur Tom Hooper zu seinem nächsten Projekt machen würde. Immerhin dürfte so ein Oscar für die Beste Regie in Hollywood so manche Tür öffnen, die zuvor fest verschlossen schien. Nun wurde das Geheimnis gelüftet: Hooper wird für die Universal...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare