Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Legende von Beowulf
  4. News
  5. Premiere: Die Film-Neustarts dieser Woche

Premiere: Die Film-Neustarts dieser Woche

Ehemalige BEM-Accounts |

Die Legende von Beowulf Poster

Beim Pay-TV-Sender Premiere gibt es diese Woche wieder einige Film-Neustarts zu vermelden.

Den Anfang macht am Montag, 16. Februar 2009 um 20.15 Uhr, die Komödie „Party Animals 2“. Der Film dreht sich um Taj Badalandbad, der sich auf nach Camford macht, wo er nicht nur studieren, sondern gleichzeitig Mitglied der exklusiven Bruderschaftsgilde „Fox & Hounds“ werden will. Doch der versnobte Anführer Pip Everett eröffnet ihm prompt, dass er keine Chance hat. Notgedrungen gründet Taj seinen eigenen Club und mischt mit seiner treuen Anhängerschar das Campusleben auf. Die chaotische Partygemeinde entwickelt sich zur ernsten Konkurrenz der elitären Bruderschaftsgilde und selbst Pips Freundin Charlotte kann Tajs Charme auf Dauer nicht widerstehen …

Am Mittwoch, 18. Februar 2009, feiert um 20.15 Uhr die Komödie „Girls United: Alles auf Sieg“ Premiere: Seit vielen Jahren sind die „Jets“ mit ihrer Anführerin Brooke ungeschlagene Sieger des Nationalen Cheerleader-Wettbewerbs „Cheer Camp“. Doch diesmal machen ihnen die „Sharks“ unter der Führung mit perfekten Tanzeinlagen den Titel streitig. Als dann aber eine Katastrophe über die Cheerleader hereinbricht, die ihre Träume vom Sieg wie eine Seifenblase platzen lässt, müssen die Anführerinnen der Tanz-Teams das Unmögliche wagen…

Am Freitag, 20. Februar 2009 um 20.15 Uhr, startet der Horrorfilm „Cold Prey – Eiskalter Tod“. Der Film erzählt die Geschichte von fünf Freunden, die einen Snowboard-Trip in die Berge machen. Sie heizen die Hänge runter, bis einer stürzt und sich das Bein bricht. Kein Handyempfang, kein Mensch weit und breit und die Dunkelheit bricht langsam herein. Sie suchen Zuflucht in einem verlassenen Berghotel, doch sie wissen noch nicht, dass sie dort ein brutaler Psychopath erwartet. Dem Killer schutzlos ausgeliefert, beginnt ein gnadenloser Kampf um Leben und Tod…

Bilderstrecke starten(24 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Legende von Beowulf

Weiter geht es am Samstag, 21. Februar 2009 um 20.15 Uhr, mit dem Drama „Von Löwen und Lämmern“. In den Hauptrollen sind Robert Redford, Meryl Streep und Tom Cruise zu sehen. Die hinter verschlossenen Türen spielenden Ereignisse eines einzigen Tages dienen als Hintergrund für die Handlung, die in Echtzeit abläuft. Schritt für Schritt wird aufgezeigt, wie ein ehrgeiziger Machtmensch in Washington, eine Journalistin auf der Jagd nach einer brisanten Story und zwei mutige Soldaten auf gefährlicher Geheimmission alle mit dem Schicksal eines jungen Mannes verbunden sind, der kurz davor steht, die Zusammenhänge zwischen der Macht der Freiheit, des Glaubens und der Verantwortlichkeit zu verstehen…

Den Abschluss bildet am Sonntag, 22. Februar 2009 um 20.15 Uhr, der Fantasyfilm „Die Legende von Beowulf“. Dieser spielt im 6. Jahrhundert und dreht sich um die furchterregende Kreatur Grendel, die immer  wieder den Hof des Königs heimsucht. Die Zahl der Opfer ist bereits hoch, nun soll Beowulf das Monsterwesen endgültig besiegen. Dem Helden winken Reich, Ruhm und Frau. Doch sein Sieg soll für Beowulf böse Folgen haben…

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • ProSieben: "Die Legende von Beowulf" im Free-TV

    Am Sonntagabend, 11. April 2010, präsentiert der Sender ProSieben um 20.15 Uhr die Free-TV-Premiere des Fantasyfilms „Die Legende von Beowulf“. In dem Film wird der Hof von König Hrothgar und Königin Wealthow von dem grausamen Monster Grendel terrorisiert. Verzweifelt verspricht Hrothgar demjenigen die Hälfte der königlichen Schatzkammer, der das Ungetüm tötet. Auch der bekannte Krieger Beowulf mit seiner rechten...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Remake für Yellow Submarine

    Remake für Yellow Submarine

    Der legendäre Trickfilm von und mit den Fab Four wird von Robert Zemeckis und Disney neu verfilmt.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare