Filmhandlung und Hintergrund

TV-Musikschwank nach Motiven der gleichnamigen Operette von Carl Michael Ziehrer.

Das Landstreicher-Paar Fliederbusch wurde in Arrest genommen, weil es des Diebstahls wertvoller Juwelen verdächtigt wird. Durch eine Unachtsamkeit des Assessors gelingt es den beiden jedoch, samt des beschlagnahmten, vermeintlichen Diebesguts auszubüchsen. In dem Moment erscheint Graf Adolar, der rechtmäßige Besitzer der Pretiosen mit Begleitung auf der Wache, um den Verlust zu melden. Die cleveren Gauner lotsen die beiden in die Arrestzelle und sperren sie dort ein. Als der Assessor bemerkt, was geschehen ist, sind die Fliederbuschs längst über alle Berge. Doch die Landstreicher und der Fürst treffen erneut aufeinander…

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Die Landstreicher: TV-Musikschwank nach Motiven der gleichnamigen Operette von Carl Michael Ziehrer.

    Die 1899 uraufgeführte Operette von Carl Michael Ziehrer wurde 1967 in deutsch-österreichischer Koproduktion für das Fernsehen adaptiert. Dementsprechend angestaubt wirken Geschichte und Inszenierung. Trotzdem können die Figuren, allen voran das bauernschlaue Landstreicherpärchen, Fans solcher Lustspiele auch heute noch das ein oder andere Lächeln entlocken, zumal der Film mit Heinz Erhardt, Helge Rosvaenge und Elfriede Ott hervorragend besetzt ist.

Kommentare