Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die kluge Bauerntochter

Die kluge Bauerntochter

Die kluge Bauerntochter: TV-Neuverfilmung des Grimmschen Märchens aus der ARD-Reihe "Acht auf einen Streich".

Poster

Die kluge Bauerntochter

Filmhandlung und Hintergrund

TV-Neuverfilmung des Grimmschen Märchens aus der ARD-Reihe "Acht auf einen Streich".

Darsteller und Crew

  • Anna Maria Mühe
    Anna Maria Mühe
  • Maxim Mehmet
    Maxim Mehmet
  • Sunnyi Melles
    Sunnyi Melles
  • Rolf Kanies
    Rolf Kanies
  • Daniel Zillmann
    Daniel Zillmann
  • Nikola Kastner
    Nikola Kastner
  • Marie Gruber
    Marie Gruber
  • Guido Hammesfahr
    Guido Hammesfahr
  • Wolfgang Eißler
    Wolfgang Eißler
  • Katharina Heyer
  • Falk Rockstroh
  • Sabine Krause
  • Georg Veitl
  • Susanne Häusler
  • Martin Östreicher
  • Jörg Rühl
  • Dr. Gabriele Kreis
  • Milena Maitz
  • Armin Franzen
  • Katja Fischer
  • Marian Lux

Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Die kluge Bauerntochter: TV-Neuverfilmung des Grimmschen Märchens aus der ARD-Reihe "Acht auf einen Streich".

    Im Gegensatz zu den vielfach verfilmten Märchen „Aschenputtel“, „Schneewittchen“ oder „Dornröschen“ ist die Geschichte der namenlosen klugen Bauerntochter kaum bekannt. Aber nicht nur das macht sie so reizvoll: Anders als die meisten weiblichen Märchenfiguren ist dieses Mädchen kein Opfer, sondern eine clevere Strategin.

    Wäre sie die Antagonistin der Geschichte, man würde feststellen, dass sie ihre Umwelt höchst geschickt zu manipulieren weiß. In der Verkörperung durch Anna Maria Mühe aber ist die junge Frau die Unschuld in Person; sie versteht es einfach, aus widrigen Umständen das Beste zu machen. Als sich ihr Vater ein Stückchen Land wünscht, lässt ihn das Mädchen kurzerhand einen Dachgarten anlegen. Der König, ein Sterngucker und Fernrohrfreak, nimmt das wahr, wird neugierig, lädt den Vater ins Schloss und schenkt ihm am Ende die kleine Länderei. Geschickt fädelt das Drehbuch (Gabriele Kreis) auch die Romanze ein, die allerdings unter einem schlechten Stern steht, denn der fette Vetter des Königs und vor allem dessen äußerst intrigante Gattin wollen sich selbst die Krone aufsetzen. Ihre Chancen stehen nicht schlecht, denn wenn der Herrscher nicht bald heiratet, muss er abdanken; so will es das Gesetz. Da kommt die Bauerntochter gerade recht, zumal sie hübsch und klug ist; zu klug allerdings für den Geschmack der Hofschranzen, deren dilettantische Attentate jedoch regelmäßig scheitern.

    Der Film funktioniert schon allein wegen der wunderbar stimmigen Besetzung sowie der ausgezeichneten Führung der Darsteller (Regie: Wolfgang Eißler). Sunnyi Melles ist perfekt als nervötende Königinmutter, Rolf Kanies ist ein ganz großartiger Hofmeister, und dass die beiden ihre gegenseitige Zuneigung immer wieder bloß andeuten, bereichert die Geschichte um einige äußerst hübsche Momente. Katharina Heyer und Daniel Zillmann machen ihre Sache als von der Gier nach dem Thron zerfressene Verwandte ebenfalls wunderbar, ganz zu schweigen von den Darstellern der verschiedenen hohlköpfigen Nebenfiguren. Dass Maxim Mehmet nicht dem übliche Klischee von Prince Charming entspricht, ist durchaus reizvoll. Aber zentrale Figur und ganz wunderbar ist natürlich Anna Maria Mühe, die der Bauerntochter mit züchtig-bodenständiger Erotik und Barfußcharme viel Lebensnähe mitgibt. tpg.
    Mehr anzeigen