Die Jagd nach der heiligen Lanze

  

Filmhandlung und Hintergrund

Nicht minder spektakuläres Sequel zum RTL-Abenteuer "Die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen", dem erfolgreichsten RTL-Movie 2008, erneut von Dreamtool produziert.

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Jagd nach der heiligen Lanze

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Jagd nach der heiligen Lanze: Nicht minder spektakuläres Sequel zum RTL-Abenteuer "Die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen", dem erfolgreichsten RTL-Movie 2008, erneut von Dreamtool produziert.

    Erneut schickt RTL den Archäologen Eik Meiers auf Schatzsuche. Diesmal gilt die Jagd der Heiligen Lanze. Illustre Schauplätze und eine gelungene Mischung aus Spannung und Comedy sorgen für ein kurzweiliges Vergnügen.

    Vermutlich hat RTL vor zwei Jahren im Stillen auf mehr als bloß gut 4 Millionen Zuschauer gehofft, als man ein illustres Team auf die „Jagd nach dem Schatz der Nibelungen“ schickte. Aber in der Zielgruppe des Senders (Menschen zwischen 14 und 49 Jahren) erreichte das knapp zwei Stunden lange Abenteuer 21,6 Prozent, und damit waren die Kölner durchaus zufrieden. Dass das Werk darüber hinaus zum erfolgreichsten TV-Movie des Jahres wurde, war kein großes Kunststück, denn RTL lässt ja kaum noch Fernsehfilme produzieren.

    Die Fortsetzung soll den Erfolg wiederholen: Ausgedacht hat sich die Geschichte erneut Derek Meister, das Muster des rund 5 Millionen Euro teuren Werks ist identisch, die donnernde Musik im Stil Hans Zimmers stammt wieder von dessen Schüler Klaus Badelt, und die Helden sind auch die gleichen; Fans des Nibelungen-Werks wird allerdings irritieren, dass der Eik Meiers nicht mehr wie Benjamin Sadler, sondern wie Kai Wiesinger aussieht. An seiner Seite darf Bettina Zimmermann wieder alle Schätze in den Schatten stellen, und für die Comedy-Einlagen ist Fabian Busch zuständig.

    Entscheidend aber ist selbstredend die Schnitzeljagd. Meister orientiert sich zwar noch unverhohlener als im ersten Film an den Bestsellern von Dan Brown, aber der große Reiz liegt natürlich in den Handlungsorten: Das Trio sucht die Titelreliquie an urdeutschen historischern Denkmälern. Außerdem hat laut Drehbuch kein Geringerer als Johann Wolfgang von Goethe vor Jahrhunderten jenen Speer versteckt, den angeblich der römische Soldat Longinus einst in Jesu Seite stach und der seither seinen Besitzer unbesiegbar macht. Meister hatte offensichtlichen großen Spaß daran, die Rätsel auszutüfteln und seine Helden immer wieder um Haaresbreite tödlichen Fallen entkommen zu lassen. Allein die Idee, mit Hilfe einer Laterna magica einen Film auf eine Nebelwand projizieren zu lassen, ist ebenso verblüffend wie eindrucksvoll. All die Geheimlabors, Katakomben und Schatzhöhlen müssen für Ausstatter Matthias Kammermeier ohnehin ein echtes Fest gewesen sein. Für die Zuschauer wiederum ist ein großes Vergnügen, das Trio unter der Regie von Florian Baxmeyer in der Regensburger Walhalla und auf dem Brandenburger Tor herumkraxeln zu sehen.

    Natürlich gibt es auch diesmal wieder einen finsteren Gegenspieler. Die Rolle stellt für Jürgen Prochnow allerdings keine besondere Herausforderung dar, und so spielt er sie auch. Davon abgesehen aber wird die netto 110 Minuten lange Lanzenjagd Freunde des Genres nicht enttäuschen. tpg.

News und Stories

  • ProSieben trotzt der Frauen-WM mit "Men in Black 2"

    Am Sonntagabend verfolgten über 15 Millionen Zuschauer das Finale der Frauen-WM, doch auch die Konkurrenz konnte teilweise beim Publikum punkten: ProSieben fuhr mit „Men in Black II“ zum Beispiel überraschend starke Quoten ein. RTL hatte währenddessen so seine Probleme mit der Primetime. Für den Film „Men in Black II“ bei ProSieben interessierten sich 2,42 Millionen der 14- bis 49-jährigen Zuschauer, was in der Zielgruppe...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • RTL präsentiert TV-Film "Die Jagd nach der heiligen Lanze"

    Am Donnerstag, 1. April 2010, präsentiert der Sender RTL um 20.15 Uhr den Event-Film „Die Jagd nach der heiligen Lanze“ als Deutschland-Premiere. In dem Film dreht sich alles um einen gewaltigen Schatz der Menschheitsgeschichte - die Heilige Lanze, das älteste Stück der Reichskleinodien. Über die Klinge der Lanze floss einst das Blut Jesu Christi, als der römische Hauptmann Longinus damit dessen Tod am Kreuz überprüfte...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • RTL: Das neue Programm 2009/2010

    Der Sender RTL hat kürzlich sein neues Programm für die TV-Saison 2009/10 vorgestellt. In der neuen Saison gibt es neue Formate und Weiterentwicklungen erfolgreicher Programmmarken in allen Genres – und das mit den beliebtesten Stars und Moderatoren. Eigenproduzierte Serien In der neuen Krimi-Serie „Countdown“ erlebt der Zuschauer in einzelnen Rückblicken nicht nur den Tathergang, sondern auch die Emotionen von Opfern...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • RTL produziert neuen Abenteuer-Film

    Am Mittwoch, 8. Juli 2009, starten die Dreharbeiten zum neuen RTL-Event-Movie „Die Jagd nach der Heiligen Lanze“. In den Hauptrollen des 120-minütige Abenteuer-Films sind u.a. Kai Wiesinger, Bettina Zimmermann, Fabian Busch, Jürgen Prochnow und Rudolf Martin zu sehen. Der Film dreht sich um den Museumsdirektor Professor Bachmann, der spurlos verschwunden ist. Letztes Lebenszeichen ist eine Nachricht auf Katharinas...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Die Jagd nach der heiligen Lanze