Die Hölle ist in mir

Filmhandlung und Hintergrund

Paul Newman boxt sich als Rocky Graziano durch.

Rocky Barbella ist Sohn von Ex-Boxer Nick, der aus Liebe zu seiner Frau den Beruf aufgegeben hat und Rocky zur Belustigung seiner Saufkumpane rechte und linke Haken beibringt. Rocky lernt, die Fäuste einzusetzen, verwahrlost als Jugendlicher, wird Dieb und Schläger in der New Yorker East Side. Per Zufall lernt er einen Boxmanager kennen, schafft den Sprung zum Profiboxer, nimmt den Kampfnamen Graziano an, eilt nach kurzer Zeit im Militärgefängnis von Sieg zu Sieg, lernt Höhen und Tiefen im Ring kennen und findet die Frau fürs Leben.

Die Hölle ist in mir im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Hölle ist in mir: Paul Newman boxt sich als Rocky Graziano durch.

    Nach der Autobiografie „Somebody Up There Likes Me“ von Boxlegende Rocky Graziano entstandenes, packendes, temporeiches und brillant fotografiertes Sportdrama mit guten Ringszenen. Regisseur Robert Wise gab Paul Newman („Der Clou“) seine erste wichtige Rolle. Die Handlung folgt den Stationen von Rocky Graziano (1922 - 1990), der 1947 Weltmeister im Mittelgewicht wurde und von 83 Profi-Kämpfen 67 gewann, davon 52 durch K.O. Der Film erhielt zwei Oscars 1956: Für Ausstattung und Schwarzweißkamera (Joseph Ruttenberg). TV-Titel: „Eine Hand voll Dreck“.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Die Hölle ist in mir