ProtectPax aus "Die Höhle der Löwen": Was kann der flüssige Displayschutz?

Author: Sebastian WernerSebastian Werner |

Die Höhle der Löwen Poster

Das deutsche Startup-Unternehmen ProtectPax hat in der vierten Staffel von „Die Höhle der Löwen“ einen innovativen Displayschutz für Smartphones vorgestellt und konnte mit seiner Idee am Ende einen Deal abschließen. Wir sagen euch, wie die Erfindung genau funktioniert und wo man sie kaufen kann.

Gleich drei Löwen hatten sich in der Ausgabe vom 5. September 2017 um das außergewöhnliche Produkt der beiden Tüftler Anthony Filipiak und Pascal Buchen beworben. Den Zuschlag bekam schließlich Investor Ralf Dümmel, der für 150.000 Euro insgesamt 20 Prozent der Anteile an dem Startup-Unternehmen aus Deutschland erwarb. Die Idee hinter ProtectPax lässt Smartphone-Besitzer aufhorchen: statt einer Schutzfolie, die oft nicht richtig passt und gern Luftblasen hinterlässt, kommt der neuartige Displayschutz aus der Tube. Die flüssige Versiegelung wird einfach auf das Display getröpfelt, verteilt und leicht einmassiert.

Die Höhle der Löwen 2017: Live-Stream & kostenlose Wiederholung

Wenn die Schicht nach etwa 10 Minuten eingetrocknet ist, muss das Display nur noch mit dem beiliegenden Tuch poliert werden und der Schutz ist aktiv. Laut ProtectPax wird euer Display dadurch bis zu 600 Prozent härter,  kratzfester und widerstandsfähiger gegen Displaybrüche. Die wasserabweisende und antibakterielle Beschichtung ist unsichtbar, beeinflusst die Touchfunktion eures Smartphones nicht und soll ganze 12 Monate lang halten. Möglich machen das Nanopartikel, welche die Oberfläche des Displays glätten, indem sie sich in einem Kristallgitter anordnen. Diese Gitterstruktur hält das Smartphone-Display unter Spannung und bietet damit eine höhere Stabilität. Das TV-Magazin Galileo hat das Produkt bereits im März 2017 getestet und kam zu einem positiven Endergebnis.

VIDEO: ProtectPax-Test von Galileo

Bilderstrecke starten(47 Bilder)
„Die Höhle der Löwen“-Produkte 2019 – Drillstamp, Paudar und Co.

Wo kann man ProtectPax kaufen?

Den flüssigen Displayschutz bekommt ihr zu verschiedenen Preisen im Online-Versandhandel. Während ihr ihn bei OTTO und Karstadt für jeweils 14,99 Euro bekommt, kostet das Set bei derzeit 16,99 €. Am günstigsten ist es bei QVC, denn dort erhaltet ihr ein Doppelpack für 24,99 Euro. Durch die Unterstützung des Investors Ralf Dümmel ist ProtectPax mittlerweile auch schon im Einzelhandel wie zum Beispiel bei Netto, REWE oder EDEKA zu finden.

 

 

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Die Höhle der Löwen
  5. ProtectPax aus "Die Höhle der Löwen": Was kann der flüssige Displayschutz?