Filmhandlung und Hintergrund

Sympathische Geschichte einer deutschen Nachwuchsrockband in den sechziger Jahren.

Mitte der sechziger Jahre verhöhnt im Ruhrgebiet ein Polizist Mick Jagger. Freytag und Schmittchen sehen deshalb die Zeit gekommen, selbst eine Rockband auf die Beine zu stellen und gründen gemeinsam mit Guido und Hörnchen die Heartbreakers. Unter den Fittichen ihres Möchtegern-Managers Pico wird der große Durchbruch angepeilt, doch zunächst ernten die Jungs nur Spott. Die Bitte des Mädchens Lisa, sie in der Band singen zu lassen, wird abgelehnt. Dann steht ein Beat-Wettbewerb in Recklinghausen an…

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Heartbreakers: Sympathische Geschichte einer deutschen Nachwuchsrockband in den sechziger Jahren.

    Sympathischer, mehrfach ausgezeichneter Musikfilm von Regisseur Peter F. Brinkmann und dem Rest des Teams, das für den Kinoerfolg „Theo gegen den Rest der Welt“ (1980) verantwortlich war. Vorwiegend mit jungen Laiendarstellern drehte Brinkmann die Geschichte von vier Jugendlichen, die Mitte der sechziger Jahre im Ruhrgebiet Vorbildern wie den Rolling Stones und den Kinks nacheifern. Neben ihren ernüchternden Erfahrungen im Musikgeschäft behandelt die Coming-of-Age-Story natürlich auch erste Versuche in Liebesdingen.

Kommentare