Filmhandlung und Hintergrund

Familientaugliches Drama für einen ruhigen Nachmittag: die Geschichte um eine ungewöhnliche Freundschaft und das sehr amerikanische Thema der College Rhetorik-Meisterschaften wurden inszeniert von dem Drehbuchautor („Ein Offizier und Gentleman“) und Regisseur („Nachts werden Träume wahr“) Douglas Day Stewart. Die tragenden Rollen spielen ein verhalten agierender Roy Scheider („Powerplay“, „Der weiße Hai“), Jami Gertz...

Tucker, Garson und Monica sind die besten Redner im Debattier-Team ihres Colleges. Coach Nichols will, daß die drei die Meisterschaften gewinnen. Garson fühlt sich zum Schriftsteller berufen und leidet darunter, daß ihn sein Vater, der Senator, um jeden Preis zu einer politischen Laufbahn zwingen möchte. Er zerbricht an den Anforderungen. Nach einem Streit mit Tucker um die von ihm geliebte Monica bewahrt er diesen davor, von einem Auto überfahren zu werden – und findet selbst den Tod. Tucker und Monica gewinnen schließlich für ihren toten Freund die Meisterschaft, allerdings nur, weil sich Monica in aussichtsloser Situation zu einem mutigen Bekenntnis entschließt.

Nicht ein sportlicher Wettkampf, sondern ein Rhetorik-Wettbewerb steht im Mittelpunkt dieses Films. Entsprechend verhalten ist die Inszenierung. Es spielen und sprechen immerhin Jami Gertz, Roy Scheider und Amanda Peterson.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Familientaugliches Drama für einen ruhigen Nachmittag: die Geschichte um eine ungewöhnliche Freundschaft und das sehr amerikanische Thema der College Rhetorik-Meisterschaften wurden inszeniert von dem Drehbuchautor („Ein Offizier und Gentleman“) und Regisseur („Nachts werden Träume wahr“) Douglas Day Stewart. Die tragenden Rollen spielen ein verhalten agierender Roy Scheider („Powerplay“, „Der weiße Hai“), Jami Gertz („Renegades“) und Kirk Cameron („Wie der Vater so der Sohn“). Komik und Schmerz halten sich die Waage, Rührung überwiegt.

    Kommentare