Filmhandlung und Hintergrund

Unterhaltsame Umwelt-Realserie für Kinder.

Svenja, Margret, Murat und Simon sind „die Graslöwen“. Die Kinderbande verfügt über ein eigenes, mit Labor und Computer ausgestattetes Hauptquartier und einen Fernsehsender als Sprachrohr. Gemeinsam decken die vier Kinderreporter Umweltskandale in ihrer Umgebung auf. Egal, ob es um das plötzliche Fischsterben im Murmelbach oder um Hühnerhaltung in viel zu kleinen Käfigen geht, die mutigen Graslöwen legen Umweltsündern und Tierquälern rigoros das Handwerk.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Die Graslöwen (1. Staffel, 7 Folgen): Unterhaltsame Umwelt-Realserie für Kinder.

    Die Serie entstand im Rahmen eines Wettbewerbs, den die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) im Jahr 2000 gemeinsam mit dem Kinderkanal von ARD und ZDF ins Leben gerufen hat. Gesucht wurden Serienkonzepte, die Kindern im Grundschulalter ökologische Themen als spannende Fernsehunterhaltung näher bringen und die 6- bis 10-Jährigen so für die Belange der Umwelt sensibilisieren sollten. Aus einer der prämierten Vorlagen wurde später die Kinder-Serie „Die Graslöwen“.

Kommentare